Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Pädagogik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Im Fokus des Bachelorstudiums stehen die Erlernung wissenschaftlicher Theorien und Methoden zur Lösung pädagogischer Probleme. Schlüsselkompetenzen beziehen sich auf Theorien und Methoden erziehungswissenschaftlichen Arbeitens, Organisieren und Evaluieren, didaktische Handlungskompetenzen, grundlegende Kenntnisse sozialwissenschaftlicher Methoden und personale und soziale Kompetenzen. Es wird eine humanistisch-ethische Werthaltung gefördert. Aufgrund der Vielseitigkeit des Berufsfeldes sind fächerübergreifende Kenntnisse wichtig. Tätigkeitsfelder sind u.a. Jugend- und Sozialarbeit, LehrerInnenaus- und -weiterbildung, Berufs-, Bildungs- und Laufbahnberatung, Erwachsenenbildung, Gestaltung von Betreuungs- und Freizeitangeboten.

Hochschule:
Universität Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Pädagogik
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts, BA
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 39 (Nr. 77)

Definition der Studienrichtung

Das Studium Pädagogik befasst sich mit den Strukturen und Funktionen von Erziehung und Bildung. Im Zentrum stehen theoretische und methodische Fragestellungen zur Analyse von Bildungsprozessen und dem Verständnis von Erziehungswirklichkeit.

Prüfungen

Im Bachelorstudium werden die pädagogischen Pflichtfächer Einführung in die Erziehungswissenschaft I und II, Theorien der Erziehung und Bildung, Einführung in die Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie, Theorien der Erziehung und Bildung, Theorien des Lehrens und Lernens, Einführung in die Pädagogische Soziologie, Aspekte der Problemgeschichte und aktuelle Probleme der Pädagogik sowie Wissenschaftstheorie absolviert. An methodischen Pflichtfächern sind sozialwissenschaftliche Methodologie, Datenerhebung, Statistik, Evaluation, EDV und qualitative Sozialforschung zu belegen. Die verpflichtenden Theorie-Praxis-Kompetenzen gliedern sich in die Fächer erfahrungsgeleitete Theorie und theoriegeleitete Praxis. Eine Bachelorarbeit ist im Rahmen eines Faches aus der Theorie-Praxis-Kompetenz zu verfassen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine