Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Jüdische Kulturgeschichte

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium Jüdische Kulturgeschichte vermittelt Kenntnisse der kulturgeschichtlichen Grundlagenforschung, die für Berufe im Bereich der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie der Theologie qualifizieren. Das Studium soll einen Beitrag zur europäischen Initiative gegen Fremdenfeindlichkeit liefern. Es bietet eine Ausbildung an, welche Wissen über die vielfältigen Begegnungen von Judentum und nichtjüdischer Kultur sowie die Identitätenbildungen im Rahmen der europäischen kulturellen Entwicklung vermittelt. Die Studierenden erlangen Kenntnisse in den fortgeschrittenen Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens wie beispielsweise der Oral History. Die Studierenden lernen, Quellen und Sekundärdarstellungen kritisch einzuschätzen. Für die Erforschung des Judentums von den Anfängen bis in die Gegenwart wird eine interdisziplinäre Vertiefung des Wissens angestrebt. Die Studierenden werden befähigt, aktuelle gesellschaftsrelevante Probleme mit ihrer (kultur-)historischen Dimension zu verbinden. Sie erhalten vertiefte Kenntnisse, die zur Aufklärung beitragen und Grundlagen für eine gesellschaftliche Praxis legen sollen.

Hochschule:
Universität Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Jüdische Kulturgeschichte
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 44 (Nr. 82)

Definition der Studienrichtung

Das Fach Jüdische Kulturgeschichte behandelt die jüdische Geschichte, Literatur, Religion und die Bedeutung des Judentums in der Diaspora. Neben dem Thema Holocaust werden auch Fragen über Migration, Integration und Antisemitismus diskutiert.

Prüfungen

Das Masterstudium beinhaltet das Modul Theorien, Methoden und Quellen sowie die drei Kernfächer kulturgeschichtlicher Überblick über das Judentum von der Antike bis zur Gegenwart, Sprachen und jüdische Identitäten sowie Antisemitismus-, Holocaust- und Genozidforschung. Die Vertiefungsfächer können aus interdisziplinären Lehrangeboten wie z.B. den European Union Studies, den Gender Studies oder Mittelalterstudien sowie aus benachbarten Disziplinen wie Kultur- und Gesellschaftswissenschaften oder Interkultureller Theologie gewählt werden. Darüber hinaus wird den Studierenden empfohlen, ein Auslandssemester zu absolvieren. Das Studium wird mit der Masterarbeit abgeschlossen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine