Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Klassische Archäologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium Klassische Archäologie vermittelt den Studierenden eine fundierte wissenschaftliche Grundausbildung und grundlegende Kenntnisse über den griechisch-römischen Kulturraum in dem Zeitraum von der Bronzezeit bis in die Spätantike und seiner fortdauernden europäischen Rezeptionsgeschichte bis in die heutige Zeit. Dabei erwerben diese die notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen, welche die wissenschaftliche Erschließung, Rekonstruktion und Interpretation materieller und bildlicher Zeugnisse ermöglichen. An archäologischen und kulturhistorischen Methoden werden unter anderem die Stratigraphie, die Form- und Stilanalyse, die Typologie, die Ikonographie, die Ikonologie und die Semiotik vermittelt.

Hochschule:
Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Klassische Archäologie
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts, BA
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2010/11, Stk. 23 (Nr. 148), i.d.F. Stk. 34 (Nr. 273), MBl. 2013/14, Stk. 40 (Nr. 232)

Definition der Studienrichtung

Das Studium Klassische Archäologie beschäftigt sich mit der archäologischen und kulturhistorischen Erforschung griechisch-römischen Kulturraums von der Bronzezeit bis in die Spätantike.

Prüfungen

Das Bachelorstudium Klassische Archäologie gliedert sich in Pflicht- und Wahlmodule. Die Pflichtmodule sind namentlich „Einführung in die Archäologie“, „Methoden der Archäologie“, „Bilder“ „Grabung, Denkmalpflege, Museumskunde“ und das abschließende Bachelormodul. Aus den Wahlmodulen „Griechisch-römische Archäologie (Schwerpunkt griechisch)“, „Griechisch-römische Archäologie (Schwerpunkt römisch)“, „Minoisch-mykenische Archäologie“, „Provinzialrömische Archäologie“, und „Frühchristliche Archäologie“ sind drei zu wählen. Zusätzlich ist ein Alternatives Pflichtmodul aus den genannten fünf Themenbereichen zu absolvieren. Aus den Alternativen Pflichtmodulen „Exkursion“ und „Lehrgrabung“ ist ebenfalls eines zu wählen. In diesen wird das in Hörsaal, Seminarraum und Bibliothek Gelernte in direkter Anschauung bzw. Gewinnung und Dokumentation der archäologischen Primärquellen vor Ort in Museen und archäologischen Stätten vertieft und miteinander verknüpft. Des Weiteren ist eine alternative Pflichtmodulgruppe zu besuchen. Am Ende des Studiums sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Griechisch (DP)