Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Archäologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium Archäologie vertieft Theorie und Praxis des Erkennens, Aufdeckens, (digitalen) Dokumentierens, Klassifizierens, Rekonstruierens, Vergleichens und Deutens der archäologischen Quellen. Dadurch werden Lebensformen und Verhaltensweisen der Menschen der antiken Kulturen des Mittelmeerraumes erforscht und verständlich gemacht. Die Studierenden können innerhalb des Studiums persönliche Schwerpunkte setzen. Diese können im Vertiefungsfach Archäologie oder in einem Wahlfach gesetzt werden. Durch verschiedene Praktika wird eine berufsnahe wissenschaftliche Ausbildung gewährleistet.

Hochschule:
Universität Graz
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Archäologie
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2016/17, Stk. 34 e

Definition der Studienrichtung

Im Masterstudium Archäologie (Klassische Archäologie und Provinzialrömische Archäologie) wird das Wissen über die Sachkultur der Griechen und Römer sowie der vom Römischen Reich geprägten Landschaften und Kulturen erweitert, vertieft und spezifiziert.

Prüfungen

Das Masterstudium Archäologie gliedert sich in die Module „Griechische Archäologie“, „Italische und römische Archäologie“, „Provinzialrömische Archäologie“, „Ur- und Frühgeschichte“, „Exkursion und Lehrgrabung/ Grabungspraktikum“, „Berufspraxis“ „Vertiefungsfach Archäologie“ oder „Wahlfach“ und „Privatissima“. Exkursionen sind Blocklehrveranstaltungen, die einen Übungsteil enthalten, der auf die Bearbeitung konkreter Fragestellungen im Rahmen der Exkursionsthematik abzielt. Empfohlen wird die Absolvierung eines außeruniversitären Grabungspraktikums oder die Teilnahme an einer Forschungsgrabung des Instituts. Das Museumspraktikum im Rahmen des Moduls „Berufspraxis“ kann an außeruniversitären Institutionen im In- oder im Ausland absolviert werden und ist im Vorhinein genehmigungspflichtig. Die Studierenden sind verpflichtet, eine facheinschlägige Praxis nachzuweisen. Darüber hinaus sind freie Wahlfächer zu absolvieren, eine Masterarbeit zu verfassen und eine Masterprüfung abzulegen. Es wird empfohlen, ein Auslandsemester zu absolvieren.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine