Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Klassische Archäologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium Klassische Archäologie vermittelt den Studierenden die Fähigkeiten zur Erforschung und Interpretation aller Denkmäler (Architektur, Skulptur, Malerei, Keramik, Mosaiken sowie aller Artefakte des täglichen Lebens) des Altertums von den Anfängen bis zum Ausgang der Antike. Der geografische Rahmen umfasst neben den Zentralgebieten Griechenlands und Italiens den gesamten Mittelmeerraum und seine kulturellen Kontaktzonen in Europa, Afrika und Asien. Besondere Schwerpunkte sind die Ägäische Frühzeit, die Griechische und Römische Antike. Innerhalb der Gebiete der angewandten Archäologie umfasst das Fach die Bereiche Feldforschung, die praktische Material- und Denkmälerkunde und Museumskunde und Denkmalschutz.

Hochschule:
Universität Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Klassische Archäologie
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 123 (Nr. 194)

Definition der Studienrichtung

Das Studium Klassische Archäologie beschäftigt sich mit dem materiellen Erbe der antiken Kulturen im Mittelmeerraum und den angrenzenden Gebieten.

Prüfungen

Das Masterstudium Klassische Archäologie gliedert sich in die kernwissenschaftlichen Module „Klassische und Frühägäische Archäologie“ mit den Vertiefungsmodulen „Griechische und Frühägäische Archäologie“ und „Römische und Provinzialrömische Archäologie“, dem Exkursionsmodul „Pflichtexkursionen“ und das Spezialisierungsmodul. Zusätzlich ein Wahlpflichtmodul und freie Wahlfächer zu absolvieren. Die Pflichtexkursionen dienen der Vermittlung der Kenntnis von Denkmälern und Lehrinhalten an Originalschauplätzen sowie in Museen und Ausstellungen durch Autopsie und dienen insbesondere dem Studium historisch-topographischer Bedingungen, architektonischer Monumente und der Erstellung eines kunstwissenschaftlichen Befundes. Vor dem Abschluss des Studiums ist eine Masterarbeit in einem Teilgebiet des Kernfaches zu verfassen und eine Masterprüfung abzulegen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine