Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Kunstgeschichte

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium Kunstgeschichte dient zur Vertiefung historischer Kenntnisse und analytisch-interpretativer Kompetenzen im Fach Kunstgeschichte. Schwerpunkte bilden unter anderem folgende Forschungsbereiche: Mittlere Kunstgeschichte (Spätantike/ Mittelalter), Neuere Kunstgeschichte (Frühe Neuzeit), Neueste Kunstgeschichte (Moderne und Gegenwartskunst), Zentraleuropäische Kunstgeschichte, Byzantinische Kunstgeschichte und Außereuropäische Kunstgeschichte. Im Zuge dieser Ausbildung können Kenntnisse verschiedener Methoden angeeignet werden, um damit Kunstwerke zu analysieren, zu interpretieren und um die historischen und kulturellen Bezüge zu hinterfragen. Dazu gehören sowohl die klassischen Gattungen der Bildenden Kunst (Malerei, Graphik, Skulptur/ Plastik, Architektur, Kunstgewerbe und Design) als auch künstlerische Ausdrucksformen und Bildmedien jenseits der traditionellen Gattungsästhetik (Fotografie, Film, Video, Performance, Installation). Darüber hinaus sind AbsolventInnen dazu befähigt, selbstständig wissenschaftlich zu arbeiten und reflektierend mit verschiedenen Methoden der Kunstgeschichte umzugehen. Ein wesentliches Moment des Studiums bildet die Auseinandersetzung mit Kunstwerken in der konkreten Materialität des Originals und in ihrem räumlichen und historischen Kontext.

Hochschule:
Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Kunstgeschichte
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2007/08, Stk. 15 (Nr. 103), i.d.F. MBl. 2015/16, Stk. 12 (Nr. 51.1)

Definition der Studienrichtung

Kunstgeschichte befasst sich mit der vergangenen und gegenwärtigen Kunst. Im Fokus steht die Erlernung praxisnaher, kunsthistorischer Theorie und Methodik.

Prüfungen

Das Studium ist in zwölf Module gegliedert. Dazu gehören: Spezialisierung I, Spezialisierung II, Exkursion Inland, Exkursion Ausland, „Master-Preparation-Tool“, Praxisfelder der Kunstgeschichte, Methode/ Theorie, Vertiefung Kunstgeschichte, Individuelle Akzentsetzung, Masterarbeit, Privatissimum und die Masterprüfung. Hierbei ist anzumerken, dass empfohlen wird, einen Teil des Studiums an einer ausländischen Universität zu absolvieren.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine