Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium der Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Klagenfurt beschäftig sich mit der gesellschaftlichen Relevanz der Medien- und Kommunikationswissenschaften, welche auf der wachsenden medialen Durchdringung fast aller Bereiche des gesellschaftlichen Lebens wie Politik, Kultur, Wirtschaft, Erziehung und Wissenschaft gründet. Im Vordergrund stehen hierbei die klassischen, publizistisch ausgerichteten Kommunikationsmedien wie Presse, Fernsehen, Radio oder Film ebenso wie neue elektronische Kommunikationsformen, die Computernetze und ihre audiovisuellen Kommunikationsmittel ermöglichen. Ziel ist es, die Studierenden in den Schwerpunkten „Kommunikative Kompetenz“, „Medienpraktische Kompetenz“, „Inter- und Transnationalität“, „Inter- und Transdisziplinarität“ sowie „Moderations- und Managementkompetenz“ auszubilden. Die Unterrichtssprachen sind Englisch und Deutsch.

Hochschule:
Universität Klagenfurt
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Medien- und Kommunikationswissenschaften
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts, BA
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Teilweise Englisch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Klagenfurt
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 13 (Nr. 81.2)

Definition der Studienrichtung

Die Medien- und Kommunikationswissenschaften gehören dem Forschungsbereich der Sozial- und Geisteswissenschaften an und beschäftigen sich mit menschlichen Kommunikationsvorgängen. Gegenstand der Forschung sind vor allem die Printmedien, Hörfunk, Fernsehen und Internet.

Prüfungen

Der Studienplan des Bachelorstudiums besteht aus Fächern, die sich in Module gliedern lassen. Die einzelnen Module setzen sich aus mehreren thematisch bzw. methodisch zusammengehörigen Lehrveranstaltungen zusammen. Um die für das Berufsleben nötige Internationalität zu gewährleisten, können Lehrveranstaltungen sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch angeboten werden. Neben den für das Studium vorgesehen Pflichtfächer ist auch eine Praxis zu absolvieren. Den Abschluss des Studiums bildet die eigenständig verfasste Bachelorarbeit und dient dem Nachweis, ein wissenschaftliches Thema selbstständig und in methodisch kohärenter sowie sprachlich korrekter Form zu behandeln.

Eignungsprüfungen

Aufnahmeverfahren

Zusatzprüfungen

Keine