Masterstudium Dolmetschen DDP

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Der Schwerpunktbereich Dolmetschen und Übersetzen wird für die folgenden Sprachen angeboten: Arabisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Deutsch, Russisch, Slowenisch, Türkisch, Ungarisch. - Schwerpunktbereich Konferenzdolmetschen - Schwerpunktbereich Gesprächs- und Verhandlungsdolmetschen - Schwerpunktbereich Gebärdensprachdolmetschen - Schwerpunktbereich Dolmetschen und Übersetzen (mit einer Fremdsprache)

Hochschule:
Universität Graz (gemeinsam mit der Universität Ljubliana)
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Dolmetschen DDP
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
andere Fremdsprache
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,70
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Verpflichtend
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2010/11, Stk. 39 f

Zusatzinfo

Arabisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Österreichische Gebärdensprache, Russisch, Slowenisch, Spanisch, Türkisch, Ungarisch.

Definition der Studienrichtung

Durch dieses Studium sollen die Studierenden befähigt werden, dolmetsch-wissenschaftliche Konzepte und Theorien sowie deren Anwendung in Hinblick auf Ihre Berufsausübung kritisch zu durchleuchten und Entwicklungen auf europäischer und internationaler Ebene refelektieren zu können, um ein effektives Dolmetschen zu ermöglichen.

Prüfungen

Die Pflicht- und gebundenen Wahlfächer werden in Form von fachbezogenen Modulen angeboten. Das zu ablosvierende Dolmetschpraktikum umfasst 6 ECTS. Für die freien Wahlfächer werden vor allem Lehrveranstaltungen aus der Frauen- und Geschlechterforschung, Lehrveranstaltungen zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen sowie solche aus philologischen, geistes- und kulturwissenschaftlichen Studienrichtungen vorgeschlagen. Die Auslandspraxis von einem Monat (100 Arbeitsstunden) ist im Land bzw. in den Ländern der Fremdsprache 1 oder Fremdsprache 2 nachzuweisen. Die Auslandspraxis ist vorzugsweise in den lehrveranstaltungsfreien Zeiten zu absolvieren.

Eignungsprüfungen

Zusatzprüfungen