Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Vergleichende Literaturwissenschaft

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium Vergleichende Literaturwissenschaft setzt auf eine enge Verknüpfung von wissenschaftlich-theoretischer Ausbildung mit praxisorientierten und auf Berufsfelder abzielenden Bereichen. Den Kernbereich mit Konzentration auf das 19., 20. und 21. Jahrhundert bilden internationale literarische Phänomene, Text-, Literatur- und Kulturtheorie, Intermedialität (d.h. Einbeziehung literarischer Texte und anderer künstlerischer und kultureller Ausdrucksformen verschiedener Nationen und Kulturen) und angewandte Literaturwissenschaft ab. Die Studierenden erwerben zahlreiche Schlüsselqualifikationen wie Kompetenz im Bereich der Rezeption, der Interpretation und der Adaption von Texten, Kompetenz im Verfassen anspruchsvoller Texte, Kompetenz, die eigene Kultur zu vermitteln und das Verständnis für andere Kulturen und geschlechterspezifische Unterschiede zu fördern sowie Kompetenz im interdisziplinären Arbeiten und in der Gestaltung organisatorischer Prozesse in sozialen Systemen.

Hochschule:
Universität Innsbruck
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Vergleichende Literaturwissenschaft
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Innsbruck
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2008/09, Stk. 82 (Nr. 275)

Definition der Studienrichtung

In der Vergleichenden Literaturwissenschaft setzt man sich kritisch mit Text-, Literatur- und Kulturtheorien auseinander. Dadurch ist man qualifiziert kulturelle und künstlerische Phänomene zu verstehen.

Prüfungen

Das Fach gliedert sich in folgende Pflichtmodule: Modul allgemeine Grundlagen der vergleichenden Literaturwissenschaft, Modul Literatur, Denken, Kunst, Modul Intermedialität und Interkulturalität, Modul Vertiefung in Intermedialität und Interkulturalität, Modul Spezialisierung in Intermedialität und Interkulturalität sowie Modul Projekt- und Sozialkompetenz. Die Studierenden können zwischen zwei Wahlmodulen Literaturbetriebslehre und literaturwissenschaftliche Vertiefung eines auswählen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, anstelle eines Wahlmoduls, eine Praxis im Umfang von 360 Stunden zu absolvieren. Die Praxis kann frühestens nach Abschluss des zweiten Semesters gemacht werden und schließt mit einem Abschlussbericht ab. Neben der Masterarbeit ist ebenfalls eine Defensio der Abschlussarbeit vorgesehen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine