Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Nachhaltiges Baumanagement

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Im Rahmen der interdisziplinären Ausbildung im FH-Bachelorstudiengang „Nachhaltiges Baumanagement“ werden folgende fachliche Kompetenzen vermittelt: •Allgemeine Kenntnisse aus Grundlagen Mathematik und Englisch •Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen in der Bautechnik, Baukonstruktion und Gebäudetechnik •Grundlegendes Verständnis für Aufgaben der Architektur und Fragen der Gestaltung •Grundlegende Kenntnisse in den Wirtschaftswissenschaften, in der Immobilien- und Infrastrukturwirtschaft und fachbezogene Anwendungskompetenz in Rechnungswesen •Unternehmensführung und Controlling, Projektmanagement •Fachbezogenes Wissen in Themen des Rechts wie Öffentliches Recht und Privatrecht •Grundkompetenz in Fragen der Ökologie und Nachhaltigkeit Besonderer Wert wird gelegt auf die Generierung des gegenseitigen Verständnisses für die unterschiedlichen Disziplinen und derer erforderlichen Interaktion und des aus diesem Verständnis heraus wachsenden Mehrwertes für die spätere berufliche Tätigkeit der Absolventinnen und Absolventen.

Hochschule:
Fachhochschule Kärnten
Studienrichtungsgruppe:
Ingenieurwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Studium:
Nachhaltiges Baumanagement
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Spittal an der Drau
Studienplan:
veröffentlicht im:
Berufsbegleitend:
Ja

Definition der Studienrichtung

Der Studiengang im Studienbereich Bauingenieurwesen und Architektur bildet eine neue Generation von ExpertInnen im Querschnittsthema „bauliche Projektentwicklung“ aus. Neben der Erlangung eines technischen und architektonischen Grundverständnisses wird verstärkt auf betriebswirtschaftliche Erfordernisse in diesem Berufsbild eingegangen. Kaufmännische, technische sowie rechtliche Parameter stehen ebenfalls im Fokus.

Prüfungen

Im 6. Semester ist ein Berufspraktikum im Ausmaß von elf Wochen zu absolvieren. Hier soll die/der Studierende lernen, ihre/seine erarbeiteten theoretischen Kenntnisse im Umfeld des Berufsalltages sinnvoll anzuwenden. Das Praktikum dient zum Sammeln eigener Erfahrung in der Berufswelt und zur Erlernung von technisch/wirtschaftlichen Entscheidungsprozessen sowie zur Weiterentwicklung von sozialer Kompetenz. Zugleich ermöglicht das Praktikum den Studierenden bereits erste Kontakte für die spätere berufliche Laufbahn zu knüpfen. Auswahl und Bewerbung obliegen den Studierenden. Auslandspraktika werden angeboten und unterstützt.

Eignungsprüfungen

Aufnahmeverfahren

Zusatzprüfungen