Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Holztechnologie und Management

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Studium bietet eine klar definierte forschungsgeleitete Lehre im Bereich der Holztechnologie und Materialwissenschaft, legt allerdings einen weiteren Schwerpunkt auf eine betriebswirtschaftliche Managementausbildung. Diese Kombination von technischen und wirtschaftlichen ExpertInnen-Know-How ist als Schlüssel zu Führungspositionen in Forschung, Gewerbe und Industrie, in unterschiedlichen Wirkungsbereichen dieser Sparte, zu betrachten.

Hochschule:
Universität für Bodenkultur Wien
Studienrichtungsgruppe:
Ingenieurwissenschaften
Studium:
Holztechnologie und Management
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Diplomingenieur/in, Dipl.-Ing.
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 16 (Nr. 315)

Definition der Studienrichtung

Im Fachgebiet Holztechnologie und Management liegen die Interessensschwerpunkte auf der Nutzung des Rohstoffs Holz und anderer nachwachsender Rohstoffe. Diese können einerseits als Energieträger betrachtet werden, andererseits stellen sie wertvolles Ausgangsmaterial zur Verarbeitung zu innovativen Werkstoffen und Produkten dar.

Prüfungen

Neben den vorgegebenen Pflichtmodulen (Querschnittsfächer, methodische Grundlagen und Werkzeuge, Holz- und Materialwissenschaft und Technologie, Management) sind weitere Spezialisierungen durch Lehrveranstaltungen der Wahlfachmodule „Spezielle Technologien“, „Holz- und Faserwerkstoffe“, „Fertigungstechnik“, „Management/ Logistik“ und „Unternehmensführung und Controlling“ möglich. Die Betreuung der Studierenden bei der Masterarbeit erfolgt durch jene Universitätslehrende, die das Thema vorgeschlagen haben. Die Masterprüfung besteht aus dem positiven Abschluss aller benötigten Fächer und einer mündlichen, kommissionellen Prüfung. Inhaltlich bezieht sie sich auf das Fach, dem das Thema der Masterarbeit entstammt und einem weiteren Schwerpunktfach, das in Absprache mit dem Studierenden festgelegt wird.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine