Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Kulturtechnik und Wasserwirtschaft

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Den Studierenden werden jene Kenntnisse vermittelt, mit deren Hilfe sie dazu im Stande sind Naturwissenschaften und deren ingenieurtechnische Anwendungen, unter besonderer Berücksichtigung der Ansprüche der Natur zu verknüpfen. Die Schwerpunkte des Studiums sind in drei Bereiche gegliedert: Wasser und Boden, Bautechnik und Landmanagement/ Raumplanung/ Verkehrswesen). Eine Besonderheit stellt die Betonung auf und Spezialisierung in fächerübergreifender Querschnittsdisziplinen dar. So werden mitunter alternative Wahlmodule in den Bereichen Geodatenmanagement, Nachhaltigkeit/ Naturgefahren und Ressourcenschutz, Bauwirtschaft/ Baubetrieb/ Planungsmanagement und Geotechnik/ angewandte Geologie und Bodenkunde angeboten. Durch die Vernetzung und Vertiefung der Kenntnisse in diesen Bereichen stehen Absolventen und Absolventinnen eine Vielzahl von Beschäftigungsfeldern offen. Beispielsweise sind Tätigkeiten in Planungsbüros, Consulting-Unternehmen, Prüfanstalten aber auch in der Forschung oder Entwicklungszusammenarbeit möglich.

Hochschule:
Universität für Bodenkultur Wien
Studienrichtungsgruppe:
Ingenieurwissenschaften
Studium:
Kulturtechnik und Wasserwirtschaft
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Diplomingenieur/in, Dipl.-Ing.
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 16 (Nr. 317)

Definition der Studienrichtung

Das Studium „Kulturtechnik und Wasserwirtschaft vermittelt in Österreich umfassende naturwissenschaftliche Kenntnisse und ingenieurwissenschaftliche Arbeitsmethoden in den Bereichen Wasser, Bautechnik und Landmanagement, um ein umfassendes Verständnis für verantwortungsvolles Planen, Entwerfen, Bauen und Erhalten von technischen Objekten und Infrastrukturen zu schaffen.

Prüfungen

Im Rahmen des Lehrplans ist ein fächerübergreifendes Projekt enthalten. Zudem verlangt der Abschluss des Masterstudiums den Nachweis einer fachspezifischen Praxistätigkeit im Ausmaß von vier Wochen. Zur Erlangung des Mastergrads müssen alle vorgesehenen Lehrveranstaltungen positiv absolviert, eine Masterarbeit verfasst sowie eine mündliche kommissionelle Prüfung aus zwei Fächern bestanden werden.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine