Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Raumplanung und Raumordnung

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium Raumplanung und Raumordnung vermittelt den Studierenden das Grundlagenwissen, methodische Rüstzeug und die räumlichen Systemzusammenhänge für das Entwickeln und Koordinieren von Konzepten, Plänen, Programmen und Maßnahmen von Nutzungsmöglichkeiten der Siedlungsstrukturen und der Landschaft für die Menschen. Dabei spielt die nachhaltige Raumentwicklung eine bedeutende Rolle, welche der Sicherung der Lebensbedingungen und der Lebensqualität auch künftiger Generationen dient. Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die Techniken der raumbezogenen Planung und ein theoretisch und methodisch fundiertes Instrumentarium zur Analyse der räumlichen Gegebenheiten.

Hochschule:
Technische Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Ingenieurwissenschaften
Studium:
Raumplanung und Raumordnung
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science, BSc.
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015, Stk. 13 (Nr. 142)

Definition der Studienrichtung

Das Studium Raumplanung und Raumordnung beschäftigt sich mit der Planung des Einsatzes von Instrumenten und Methoden zur Beeinflussung räumlicher Bedingungen unter Berücksichtigung verschiedener Nutzungsansprüche aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

Prüfungen

Das Bachelorstudium „Raumplanung und Raumordnung gliedert sich in die Pflichtfächer „Studieneingangsphase“, „Gemeindeplanung, Städtebau und Stadtgestaltung“, „Mathematik, Statistik, EDV“, „Naturräumliche ökologische Planungsgrundlagen“, „Bebauungsplanung“, „Kommunale Entwicklungsplanung“, „Planungstechnische Grundlagen“, „Regionalplanung und Regionalpolitik“, „Regionalwissenschaftliche Grundlagen“, „Verkehrssystemplanung und Infrastrukturplanung“, „Sozialwissenschaftliche Planungsgrundlagen“, „Wirtschaftswissenschaftliche Planungsgrundlagen“, „Rechtswissenschaftliche Planungsgrundlagen“, und „Seminare zur Raumplanung (Bachelorseminare)“. Zusätzlich sind gebundene Wahlfächer und freie Wahlfächer zu absolvieren. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie bereits vor Abschluss des Studiums praktische Berufserfahrungen in raumplanungsrelevanten Arbeitsgebieten sammeln. Im Rahmen des Studiums sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine