Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Leichtbau und Composite Werkstoffe

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die Schwerpunkte des Studiums sind: •Technische Grundlagen (zB. Mechanik, CAD, Prozessautomatisierung, Festigkeitslehre) •Werkstoffkunde •Polymerchemie •Werkstoffprüfung (Werkstoffprüfung Kunststoffe, zerstörungsfreie Prüfverfahren) •Verbundwerkstoffe, Konstruieren mit Verbundwerkstoffen •Fertigungsverfahren Verbundwerkstoffe und Prozesssimulation •Werkzeug- und Formenbau für die Compositeverarbeitung •Leichtbau •Betriebswirtschaft, Sprachen und Sozialkompetenz

Hochschule:
FH OÖ Studienbetriebs GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Ingenieurwissenschaften
Studium:
Leichtbau und Composite Werkstoffe
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science in Engineering, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTs*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Wels
Studienplan:
veröffentlicht im:

Definition der Studienrichtung

Der Bachelor-Studiengang Leichtbau und Composite-Werkstoffe bildet Verarbeitungsspezialisten mit einem Grundverständnis hinsichtlich der Prozesskette Rohstoffe – Produktentwicklung und –gestaltung – Verarbeitungsprozess für polymere Composites und Leichtbaustrukturen aus. Diese Verbundwerkstoffe werden in der Flugzeug- und Automobilindustrie immer wichtiger. Sie kommen aber auch bei der alternativen Energiegewinnung, z.B. bei der Windkraft zum Einsatz.

Prüfungen

Es sind Lehrveranstaltungen aus folgenden Bereichen zu absolvieren: - Soziale Kompetenz / Sprachen - Technische Vertiefungsfächer - Naturwissenschaftliche Grundlagen - Projekt- und Bachelorarbeiten Jeder Studierende muss ein Pflicht-Berufspraktikum im Ausmaß von mindestens 10 Wochen im In- oder Ausland absolvieren.

Eignungsprüfungen

Aufnahmeverfahren

Zusatzprüfungen