Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Diplomstudium Transmediale Kunst, Studienzweig von Medienkunst

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Im Mittelpunkt des Diplomstudiums steht die Herausbildung eigenständiger künstlerisch-experimenteller Entwurfsfähigkeit und die forschende Aneignung technischen Wissens und Könnens zur Erschließung neuer mediengestalterischer Qualitäten. Die Auswirkungen technologischer Transformationsprozesse auf die Gesellschaft werden kritischen, wissenschaftlich und theoriegeleitet beleuchtet. Der Studiengang vermittelt die Fähigkeit zur eigenständigen Formulierung künstlerischer Fragestellungen, Verstehen von künstlerischer Arbeit als Prozess ästhetischer Forschung sowie Fähigkeiten zur Entwicklung künstlerischer, und künstlerisch-technologischer Methoden und Techniken. Zu den Schlüsselqualifikationen zählen die Erschließung von Problemstellungen mittels künstlerischer Strategien, Kritikfähigkeit, Evaluation, Organisationskompetenz, Teamfähigkeit, Kommunikationskompetenz und Projektpräsentation. AbsolventInnen sind in den Bereichen künstlerisch-medialer Produktion mit Schwerpunkt auf Visualität, Akustik und interaktive Kunst in elektronischen Medien tätig.

Hochschule:
Universität für angewandte Kunst Wien
Studienrichtungsgruppe:
Künstlerische Studien
Studium:
Transmediale Kunst, Studienzweig von Medienkunst
Typ:
Diplomstudium
Akad. Grad:
Magister/Magistra der Künste, Mag. art
Studiendauer:
8 (2+6) Semester / 240 ECTS*

Kontakt & Infomaterial:

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2002/03, Stk. 20 (Nr. 94), i.d.F. MBl. 2007/08, Stk. 19 (Nr. 93), MBl. 2011/12, Stk. 10 (Nr. 32), MBl. 2012/13, Stk. 12 (Nr. 30), MBl. 2013/14, Stk. 10 (Nr. 33), MBl. 2014/15, Stk. 14 (Nr. 31), MBl. 2015/16, Stk. 10 (Nr. 21)

Definition der Studienrichtung

Das Fach Transmediale Kunst integriert künstlerische, wissenschaftliche, kunst- und medientheoriebezogener, organisatorischer und gesellschaftlicher Aspekte.

Prüfungen

Das Diplomstudium gliedert sich in zwei Studienabschnitte und umfasst u.a. folgende Fächer: künstlerischer Einzelunterricht in medienübergreifender Kunst, künstlerische Methodik und Technologie (technologisches Gestalten, digital/ analog), wissenschaftlich theoretische und historische Grundlagen (Kommunikationstheorie, Medientheorie und -geschichte, Kultur- und Geistesgeschichte)- (1. Abschnitt); künstlerischer Einzelunterricht in medienübergreifender Kunst, mediale Gestaltungsformen (Grafik, 3D-Gestaltung und Simulation, Video, akustische Gestaltung), Materialität und Medien (Projektentwicklung, Architektur des Lichtes, digitaler Entwurf), Bild und Text, Objekt-Installation-Environment (Raum und Objekt, orts- und raumspezifische Intervention) und Wissenschaft, Theorie und Geschichte. Es ist eine künstlerische oder wissenschaftliche Diplomarbeit anzufertigen.

Eignungsprüfungen

Für die Zulassung zum Studium muss eine Arbeitsmappe vorgelegt und eine Zulassungsprüfung positiv absolviert werden.

Zusatzprüfungen

Keine