Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Fagott

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Ziel des Studiums sind Künstlerische Reife und Selbstständigkeit, Fähigkeit zu kritischer Reflexion und Selbstevaluierung. Darüber hinaus erwerben die Studierenden folgende Kompetenzen: künstlerische und wissenschaftliche Befähigung zur Erschließung von musikalischen Kunstwerken aller Epochen, Befähigung zur Berufsausübung sowie Befähigung, künstlerische, pädagogische und organisatorische Aufgaben innerhalb des kulturellen Lebens.

Hochschule:
Universität Mozarteum Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Künstlerische Studien
Studium:
Fagott
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts, BA
Studiendauer:
8 Semester / 240 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2011/12, Stk. 30 (Nr. 55)

Definition der Studienrichtung

Diese Studienrichtung Fagott ist ein Instrumentalstudium. Neben dem Hauptinstrument stellt das Klavier ein Nebeninstrument dar und wird ebenfalls erlernt. Im Mittelpunkt des Studiums steht der klassische Musikbereich.

Prüfungen

Die fünf Fachbereiche des Studiums sind Künstlerische Praxis, Angewandte Theorie, Musik-, Literatur- und Kunstwissenschaften, Musikpädagogik und Ergänzende Lehrveranstaltungen. Das Bachelorstudium sieht eine Studieneingangsphase vor. Am Ende des zweiten Semesters ist eine Prüfung einschließlich eines Beratungsgesprächs vorgesehen. Im Zentralen künstlerischen Fach wird ab dem zweiten Semester mindestens ein Podiumsauftritt pro Semester erwünscht. Die Wahlfächer und die freien Wahlfächer stellen ein eigenes Modul dar. Es sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen. Für die erste wird eine Werkeinführung zu einem mehrsätzigen Repertoirestück aus der künstlerischen Praxis mit historischem und biographischem Hintergrund, mit Strukturanalyse, Aufführungspraxis und hermeneutischer Interpretation empfohlen. Das Thema der zweiten kann aus einer Spezialvorlesung hervorgehen. Die Bachelorprüfung besteht aus einem 45-minütigen Recital mit Werken der Solo- und Kammermusikliteratur verschiedener Epochen.

Eignungsprüfungen

Die Zulassungsprüfung besteht aus einem Instrumentalvorspiel, einer Prüfung der Grundkenntnisse der allgemeinen Musiklehre und einer Prüfung elementaren Klavierspiels sowie der Deutschkenntnisse, falls Deutsch nicht Muttersprache ist. Es sind drei Werke aus unterschiedlichen Stilepochen auszuwählen (Vivaldi, Mozart oder Saint-Saens).

Zusatzprüfungen

Keine