Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Lehramtsstudium Bachelorstudium Instrumentalmusikerziehung

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Im Bachelorstudium Instrumentalmusikerziehung sind ein künstlerisches Hauptfach und ein künstlerisches Nebenfach mit unterschiedlichen Instrumenten bzw. Gesang zu wählen. Dasselbe Instrument und Gesang dürfen nicht gleichzeitig in den Bereichen Klassik und Jazz gewählt werden. Für die Volksmusikinstrumente Hackbrett (chromatisches und diatonisches Hackbrett), Steirische Harmonika und Zither gilt: Es ist nach freier Wahl eine Kombination von zwei Volksmusikinstrumenten entweder als künstlerisches Haupt- oder Nebenfach mit jeweils 1 Semesterstunde künstlerischem Einzelunterricht zu wählen. Das jeweils andere Fach (künstlerisches Haupt- oder Nebenfach) muss bei der Wahl von Volksmusikinstrumenten jedenfalls aus dem Bereich Klassik oder Jazz sein.

Hochschule:
Universität für Musik und darstellende Kunst Graz gemeinsam mit der Universität Graz
Studienrichtungsgruppe:
Lehramtsstudien, Künstlerische Studien
Studium:
Instrumentalmusikerziehung
Typ:
Lehramtsstudium Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Education, BEd
Studiendauer:
8 Semester / 240 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 21 (Nr. 1) der Musikuni Graz

Definition der Studienrichtung

Das Unterrichtsfach Instrumentalmusikerziehung darf nur mit dem Unterrichtsfach Musikerziehung kombiniert werden. Deshalb gelten die dort erworbenen musikwissenschaftlichen, musiktheoretischen und musikpädagogischen Kompetenzen prinzipiell auch für das Unterrichtsfach Instrumentalmusikerziehung. Abweichungen ergeben sich durch die Fokussierung auf das qualifizierte Erteilen von Instrumental(Gesangs)unterricht in der Sekundarstufe, was einerseits im künstlerischen Bereich der Instrumente (Gesang) eine höhere Qualifikation voraussetzt und im fachdidaktischen und lehrpraktischen Bereich die Problemstellungen der Instrumental(Gesangs)pädagogik berücksichtigt. Die Absolventinnen und Absolventen des gegenständlichen Lehramtsstudiums sind als Lehrpersonen für den Unterrichtsgegenstand Instrumental(Gesangs)unterricht sowie für sonstige fachlich nahestehende Unterrichtsgegenstände (z. B. Spielmusik, Chor) in der Sekundarstufe qualifiziert.

Prüfungen

Es sind folgende Module zu absolvieren: - Künstlerisches Hauptfach 1, 2, 2, 4 - Künstlerisches Nebenfach 1, 2, 3, 4 - Instrumental- und Gesangsunterricht 1 - Didaktik und Methodik der Instrumente (des Gesangs) - Spezifische Didaktik der gewählten Instrumente (Gesang) und Pädagogisch-Praktische Studien

Eignungsprüfungen

Die Zulassungsprüfung besteht aus einem schriftlichen musiktheoretischen Test, einem Gehörtest, der Überprüfung der instrumentalen und vokalen Kenntnisse sowie der künstlerisch-gestalterischen Fähigkeiten.

Zusatzprüfungen

Keine