Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Ergotherapie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Im Rahmen des Studiums werden fachlich- methodische, sozialwissenschaftliche sowie medizinische Grundlagen und berufsspezifische Prozessabläufe zur eigenverantwortlichen Durchführung der Ergotherapie vermittelt. Der Erwerb von spezifischen Fähigkeiten und Fertigkeiten für die praktische Arbeit ist neben Reflexionsfähigkeit und analytischem Denken wesentlicher Bestandteil des Studiums. AbsolventInnen des Studienganges steht ein breites Tätigkeitsfeld offen. Die therapeutische Arbeit erstreckt sich über die medizinischen Fachbereiche der Pädiatrie, Neurologie, Orthopädie, Handchirurgie, Rheumatologie, Geriatrie und Psychiatrie. Sie umfasst die Tätigkeit im Rahmen von Prävention und Gesundheitsförderung, Therapie im Rahmen der medizinischen Versorgung, und die Tätigkeit in der Rehabilitation. Freiberufliche Betätigung im extramuralen Versorgungssektor stellt eine weitere Option dar.

Hochschule:
Fachhochschule Kärnten
Studienrichtungsgruppe:
Medizin/Gesundheit
Studium:
Ergotherapie
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science in Health Studies, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Klagenfurt
Studienplan:
veröffentlicht im:
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

Die individuelle Autonomie des Menschen in allen Lebensaltern und Lebenssituationen ist ein qualitätssicherndes Kriterium für seine Selbstbestimmung, Handlungsfähigkeit und Partizipation. Diese zu erhalten, zu verbessern oder zu erwerben ist Ziel der ergotherapeutischen Behandlung. ErgotherapeutInnen unterstützen KlientInnen bei der Entwicklung, Förderung und Erhaltung von individueller Handlungsfähigkeit.

Prüfungen

Das Studium besteht aus folgenden Modulen: ergotherapeutische, biomedizinische, naturwissenschaftliche Grundlagen, rechtliche Grundlagen, Forschungspraxeologie, sozialkommunikative Kompetenzen und Selbstkompetenz, Sprache (Englisch) und Aktivitätsanalysen. Berufspraktika finden im zweiten, vierten, fünften und sechsten Semester, parallel zu den Lehrveranstaltungen statt. Im Verlauf des Bachelorstudiums sind weiters zwei Bachelorarbeiten anzufertigen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine Hochschulreife (Matura an einer AHS oder BHS) oder vergleichbare ausländische Nachweise oder eine Studienberechtigungsprüfung bestehend aus den Pflichtfächern Deutsch, Englisch (E 1) und Mathematik (M 1) oder die Berufsreifeprüfung oder eine einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen in den Gegenständen Deutsch, Englisch und Mathematik 1.

Zusatzprüfungen

Keine