Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Orthoptik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Der Studiengang Orthoptik gewährleistet den Erwerb der Berufsberechtigung als OrthoptistIn im Rahmen des gesetzlichen Berufsbildes. Ziel ist eine gesicherte Berufskompetenz im Sinne eines reflektierenden Praktikers. Der spezifische Ausbildungsschwerpunkt in Salzburg ist neben der klassischen Anwendung der Orthoptik in der Schielheilkunde die Neuroophthalmologie, besonders die Diagnostik von Augenbewegungsstörungen wie Augenmuskellähmungen und Blicklähmungen, die nach Unfällen, Hirnverletzungen, neurologischen oder internistischen Erkrankungen zu störenden Doppelbildern führen.

Hochschule:
Fachhochschule Salzburg GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Medizin/Gesundheit
Studium:
Orthoptik
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science in Health Studies, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Puch
Studienplan:
veröffentlicht im:
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

OrthoptistInnen sind ExpertInnen auf dem Gebiet der Erkennung und Behandlung von funktionellen Erkrankungen der Augen und ihren Folgen. Sie betreuen Menschen aller Altersgruppen mit Sehstörungen, Schielen, Schwachsichtigkeit, Augenbewegungsstörungen, Augenzittern und Sehbehinderung. Durch Anwendung präventiver, diagnostischer, therapeutischer und rehabilitativer Maßnahmen nach ärztlicher Anordnung beeinflussen OrthoptistInnen die negativen Auswirkungen auf das visuelle System und die Lebensqualität der Betroffenen.

Prüfungen

Im ersten Jahr steht die Vermittlung von grundlegenden relevanten medizinischen und gesellschaftswissenschaftlichen Inhalten der Bezugswissenschaften und Grundlagen der Orthoptik im Zentrum. Im zweiten Jahr erfolgt die Vermittlung von vertiefenden fachlich-methodischen Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten in klassischen Handlungsfeldern der Orthoptik. Im dritten Studienjahr liegt der Fokus auf Professionalisierung in komplexen und interdisziplinären Handlungsfeldern der Orthoptik. Die Förderung und Vermittlung von soziokommunikativen und Selbstkompetenzen der Studierenden geschieht kontinuierlich über das gesamte Studium, ebenso der wissenschaftliche und strategische Kompetenzerwerb. Im Studium sind außerdem zwei Bachelorarbeiten vorgesehen sowie Berufspraktika im Gesamtausmaß von 28 Wochen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine Universitätsreife; Studienberechtigungsprüfung für die Studienrichtungen Human- oder Veterinärmedizin, Biologie: Berufsreifeprüfung; einschlägige berufliche Qualifikationen (Diplom im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege); Diplom über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im medizinisch-technischen Fachdienst; Lehrabschluss als AugenoptikerIn. Eine fachliche Zusatzprüfung in Biologie auf dem Niveau der Studienberechtigungsprüfung ist hier erforderlich.

Zusatzprüfungen

Keine