Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Radiologietechnologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Im Zentrum steht eine fundierte berufspraktische Ausbildung mit hoher Handlungskompetenz, die durch zusätzliche wissenschaftliche, sozialkommunikative und Problemlösungskompetenzen ergänzt wird. Ziel ist eine gesicherte Berufskompetenz für die AbsolventInnen, um einerseits den PatientInnen eine optimale Versorgung zu gewährleisten und andererseits den künftigen Ansprüchen eines hoch entwickelten Gesundheitssystems mit seinen qualitativen und ökonomischen Aspekten zu entsprechen.

Hochschule:
Fachhochschule Salzburg GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Medizin/Gesundheit
Studium:
Radiologietechnologie
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science in Health Studies, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Puch
Studienplan:
veröffentlicht im:
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

Der Studiengang Radiologietechnologie bildet SpezialistInnen für die Anwendung bildgebender Verfahren in der Medizin aus, die in den Spezialgebieten Radiologische Diagnostik, Nuklearmedizin und Strahlentherapie zum Einsatz kommen. RadiologietechnologInnen verfügen über das medizinische, physikalisch-technische und radiologisch-technische Fachwissen, um Untersuchungen und Behandlungen nach ärztlicher Anordnung eigenverantwortlich durchzuführen. Sie sind AnsprechpartnerInnen der PatientInnen und betreuen diese während der gesamten Untersuchung. Sie arbeiten mit modernster Medizintechnik und mit hoch spezialisierter Software.

Prüfungen

Der Aufbau des Lehrplans gliedert sich in Vermittlung von medizinischem und physikalischem Grundlagenwissen (Strahlenphysik, Anatomie, Physiologie, Pathologie, Strahlenschutz) zu Beginn des Studiums, auf welches in den höheren Semestern berufsspezifisches und Tätigkeitsfeld übergreifendes Wissen aufgebaut wird (Nativradiologie, Schnittbildverfahren, Nuklearmedizin, Strahlentherapie, Informationstechnologie in der Medizin, Recht und Ökonomie...). Begleitend ist in jedem Semester ein Berufspraktikum vorgesehen, welches flexibel in das Curriculum eingeflochten wird und der Umsetzung und Vertiefung des gelernten Kompetenzerwerbs dient. Ein Blockpraktikum im ermöglicht den Studierenden, praktische Erfahrungen in ihren speziellen Interessensgebieten zu sammeln. Weiters sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Matura- oder Berufsreifeprüfung oder bei SBP eine der folgenden: Sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtungen, Pädagogik, Psychologie, Philosophie.

Zusatzprüfungen

Keine