Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Soziale Arbeit

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Hochschule:
Fachhochschule Salzburg GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Medizin/Gesundheit, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Studium:
Soziale Arbeit
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts in Social Sciences, BA
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Puch
Studienplan:
veröffentlicht im:
Berufsbegleitend:
Ja

Definition der Studienrichtung

Prüfungen

Das erste Semester dient der Einführung in das Studium der sozialen Arbeit. Dabei wird besonders auf die Themen Ethik und Nachhaltigkeit; Grundlagen klinischer Aspekte Sozialer Arbeit; Einführung in die medizinische Terminologie und Szenisches Verstehen eingegangen. Im zweiten Semester liegt der Schwerpunkt auf Handlungsfelder der Sozialen Arbeit sowie auf Sozialisation und individuelle Problemlagen. Schwerpunkte des dritten Semesters sind Recht, Geschichte und bio-psycho-sozial orientierte Methoden. Im vierten Semester werden gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit sowie sozio- und interkulturell orientierte Methoden vertieft. Im fünften und sechsten Semester werden Studienprojekte durchgeführt, zwei Bachelorarbeiten verfasst und Fallstudien behandelt. Studienbegleitend sind mehrere Berufspraktika vorgesehen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine Hochschulreife (Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung) oder Studienberechtigungsprüfung (Aufsatz, Geschichte II, 3 Wahlfächer; Abschluss einer mindestens 3-jährigen mittleren Fachschule für Sozialberufe mit Zusatzprüfungen(Aufsatz, Geschichte II, 3 Wahlfächer) oder vergleichbare ausländische Zeugnisse; Berufstätigkeit (bzw. auch geplanter beruflicher Wiedereinstieg).

Zusatzprüfungen