Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Verfahrenstechnik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die Masterausbildung in Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Wien bietet eine Spezialisierung in den Disziplinen Anlage- und Apparatebau und Chemieingenieurwesen. Der Schwerpunkt kann zu Beginn des Studiums selbst festgelegt werden, wobei Studierenden durch die Auswahl von Fächern aus einem vertiefenden Wahlfachkatalog ihrer Ausbildung eine individuelle Ausrichtung verleihen können. Das Angebot reicht dabei von der Simulation verfahrenstechnischer Anlagen über Brennstoff- und Energietechnologie bis hin zur Ingenieurswissenschaft (Engineering Science). Neben diesem fachlichen Zuschnitt wird besonders auf die Ausprägung der Kompetenz zur Lösung komplexer Probleme Wert gelegt.

Hochschule:
Technische Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften
Studium:
Verfahrenstechnik
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc, Dipl.-Ing.
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2013/14, Stk. 14 (Nr. 158)

Definition der Studienrichtung

Die Verfahrenstechnik ist ein Teil der Produktionstechnik, die als Hybriddisziplin aus technischer Chemie und Maschinenbau gesehen werden kann. Der Titel bezeichnet die Ingenieurwissenschaft der Stoffumwandlung, in der aus einem Rohstoff durch eine chemische oder physikalische Umwandlung ein neues Produkt entsteht. Obwohl es eine Unmenge an verschiedenen Prozessen und Produkten gibt, ist die Menge der Grundoperationen - wie Destillieren, Zerkleinern, etc. - überschaubar.

Prüfungen

Der Studienplan bietet ein hohes Maß an Flexibilität. Während bei der Wahl des Chemieingenieurwesens vor allem in Laborübungen die nötige praktische Erfahrung vermittelt wird, beinhaltet die Anlagen- und Apparatebau-Spezialisierung arbeitsintensive Konstruktionsübungen. Das Thema der Masterarbeit kann aus allen an den Fakultäten für „Maschinenbau und Betriebswissenschaften“ und Technische Chemie der Technischen Universität Wien vertretenen Fachgebieten gewählt werden.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine