Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Genetik und Entwicklungsbiologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium Genetik und Entwicklungsbiologie an der Universität Wien vermittelt vertiefende Sachkenntnisse in den Teilgebieten der Vererbungslehre sowie Zell- und Entwicklungslehre. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage selbstständig wissenschaftliche Arbeiten auszuführen, Spezialkenntnisse in den jeweiligen Fachgebieten eigenständig zu erwerben als auch sich in diese einzuarbeiten und unter Einsatz modernster Geräte komplexe molekular und genetische Fragestellungen zu bearbeiten. Durch eine fundierte theoretische sowohl auch praktische Ausbildung wird eine bestmögliche Berufsvorbildung ermöglicht. Das breitgefächerte Berufsspektrum erstreckt sich von Tätigkeiten im privaten und staatlichen Hochschul- und Forschungsbereich, über chemische und pharmazeutische Laboratorien und Biotechnologie bis zu der Produktentwicklung in der Medizin- und Umweltdiagnostik.

Hochschule:
Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften
Studium:
Genetik und Entwicklungsbiologie
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2006/07, Stk. 32 (Nr. 172), i.d.F. MBl. 2010/11, Stk. 24 (Nr. 161), MBl. 2015/16, Stk. 13 (Nr. 92.2)

Definition der Studienrichtung

Das Studium Genetik und Entwicklungsbiologie ist ein Teilgebiet der Biologie. Ziel ist es, das Wissen über Gesetzmäßigkeiten sowie materiellen Grundlagen der Ausprägung von erblichen Merkmalen und der Weitergabe von Erbanlagen, zu vertiefen.

Prüfungen

Um das Masterstudium erfolgreich abschließen zu können, ist eine Masterprüfung abzulegen. Voraussetzung für die Zulassung zur Masterprüfung ist die positive Absolvierung aller vorgeschriebenen Module und Prüfungen sowie die positive Beurteilung der Masterarbeit. Diese dient dem Nachweis der Befähigung, wissenschaftliche Themen selbstständig sowie inhaltlich und methodisch angemessen zu bearbeiten. Das Thema der Arbeit umfasst in der Regel ein Fachgebiet aus den Pflicht- oder Wahlmodulgruppen. Die im Rahmen des Studiums abgehaltenen Lehrveranstaltungstypen gliedern sich in Vorlesungen, Seminare, Übungen und Exkursionen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine