Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Molekulare Biologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium Molekulare Biologie an der Universität Wien bildet im Rahmen eines international kompetitiv ausgerichteten Curriculums, Expertinnen und Experten mit profunder Sachkenntnis im Bereich der Molekularen Biowissenschaften, aus. Die Studierenden lernen die chemischen Reaktionen in Zellen auf molekularer Ebene kennen und vertiefen ihre Kenntnisse über Methoden der Molekularen Biologie. Da es nicht möglich ist, die unterschiedlichen Fachbereiche in ihrer Gesamtheit abzudecken, können Interessensschwerpunkte gesetzt und Spezialisierungen in Form alternativer Pflichtmodulgruppen gewählt werden. Diese werden in Form der Module „Biochemie“, „Molekulare Strukturbiologie“ und „Molekulare Zellbiologie“ als Fachspezialisierungen der zentralen Themengebiete angeboten.

Hochschule:
Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften
Studium:
Molekulare Biologie
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2006/07, Stk. 32 (Nr. 173), i.d.F. MBl. 2010/11, Stk. 24 (Nr. 160), MBl. 2015/16, Stk. 13 (Nr. 93.2)

Definition der Studienrichtung

Das Studium der Molekularen Biologie befasst sich mit der Struktur, Biosynthese und Funktionen von DNA und RNA. Das Forschungsgebiet bildet dabei eine Schnittstelle zwischen den Disziplinen der Biologie, der Chemie und im Besonderen der Genetik sowie Biochemie.

Prüfungen

Die Lehrveranstaltungen, die zur Erreichung der Lernziele im Studienplan geeignet sind, werden im Rahmen von Vorlesungen, Seminaren, Übungen und Exkursionen abgehalten. Dadurch ist die Vermittlung theoretischer Kenntnisse eng mit einer praktischen Ausbildung verknüpft, dies ermöglicht eine vertiefende Ausbildung und die bestmögliche Berufsvorbildung. Für den Studienabschluss ist eine Masterprüfung abzulegen und eine Masterarbeit zu verfassen, welche dem Nachweis der Befähigung, wissenschaftliche Themen selbstständig sowie inhaltlich und methodisch angemessen zu bearbeiten, dient.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine