Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Ernährungswissenschaften

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Ziel des Masterstudiums Ernährungswissenschaften an der Universität Wien ist die Ausbildung der Studierenden in weiterführenden Fragen der Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften und dient der Vertiefung und Ergänzung der Berufsvorbildung sowie dem Erwerb von Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten in akademischen und nicht-akademischen Forschungseinrichtungen. Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums sind dazu befähigt, effizient multidisziplinäre Lösungsmodelle für Ernährungs- und Gesundheitsprobleme zu entwickeln. Sie verfügen über Verständnis für statistische Methoden, Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten in Forschung und Entwicklung, Fähigkeit zur kritischen Beurteilung relevanter Literatur und zur fundierten wissenschaftlichen Beratung.

Hochschule:
Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften
Studium:
Ernährungswissenschaften
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2006/07, Stk. 32 (Nr. 181), i.d.F. MBl. 2014/15, Stk. 28 (Nr. 201.1), Stk. 44 (Nr. 312.2), MBl. 2015/16, Stk. 44 (Nr. 312.2)

Definition der Studienrichtung

Das Fach Ernährungswissenschaften soll Fähigkeiten vermitteln, um Problemstellungen der Humanernährung theoretisch und praktisch zu bearbeiten.

Prüfungen

Das Masterstudium Ernährungswissenschaften gliedert sich in zwölf Module wovon vier Module Pflichtmodule für alle Studierenden des Masterstudiums Ernährungswissenschaften sind. Die anderen acht Module sind alternative Pflichtmodule und dienen der weiteren Spezialisierung in den Gebieten Molekulare Ernährung (Molecular Nutrition), Lebensmittelqualität und -sicherheit (Food Quality and Food Safety), Ernährungsepidemiologie (Nutritional Epidemiology) und Public Health Nutrition. Mit Ausnahme einzelner Lehrveranstaltungen in den alternativen Pflichtmodulen müssen die vorgeschriebenen Module vollständig innerhalb der jeweils gewählten Spezialisierung absolviert werden. Das Thema der Masterarbeit ist einem der Module des Masterprogramms Ernährungswissenschaften zu entnehmen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine