Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Erdwissenschaften

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die Vertiefungen im Masterstudiums Erdwissenschaften sind: „Ingenieurgeologie“ „Hydrogeologie und Hydrogeochemie“ „Geologie – Petrologie“ „Geobiologie und Paläoökologie“ (Eine Spezialisierung im Fach Mineralogie ist möglich.)

Hochschule:
Technische Universität Graz gemeinsam mit der Universität Graz
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften
Studium:
Erdwissenschaften
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2012/13, Stk. 16 i der TU Graz, MBl. 2012/13, Stk. 35 b (Nr. 49) der Universität Graz

Definition der Studienrichtung

Das Fach Erdwissenschaften beinhaltet unterschiedliche wissenschaftliche Teilgebiete, die alle das System Erde zum Thema haben und dient der Vermittlung von grundlegendem Wissen in Mineralogie, Petrologie, Geologie und Paläontologie.

Prüfungen

Das Masterstudium Erdwissenschaften umfasst einen Studienabschnitt und ist in einen allgemeinen erdwissenschaftlichen Abschnitt, der die Module 1 – 6 umfasst, und in vier Vertiefungsbereiche gegliedert. Die Wahl der Vertiefungen erfolgt aus den folgenden Kombinationen von Modulen: Geologie – Petrologie, Geobiologie und Paläökologie, Hydrogeologie und Hydrochemie sowie Hydrogeologie und Hydrochemie. Es ist zu erwähnen, dass Lehrveranstaltungen und Prüfungen in englischer Sprache abgehalten werden können. Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Rahmen der Vertiefungsrichtung Engineering Geology werden jedenfalls in englischer Sprache abgehalten. Ebenso können Masterarbeiten in englischer Sprache angefertigt werden. Im Rahmen der Vertiefungsrichtung Engineering Geology ist die Masterarbeit verpflichtend in englischer Sprache zu verfassen. Mobilität von Studierenden in Form eines Studienaufenthaltes im Ausland wird

Eignungsprüfungen

Nein

Zusatzprüfungen

Keine