Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Physische Geographie und Gebirgsforschung

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium orientiert sich an folgenden Bildungsprinzipien: Vertiefung und Ergänzung der im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Besondere Spezialisierung im Sinne der standortspezifischen Schwerpunkte, sowie an besondere Befähigung zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten, die durch die Masterarbeit belegt werden muss. Das Curriculum für das Masterstudium Gebirgs- und Klimageographie orientiert sich an den Grund-werten intakte Umwelt, menschenwürdige Gesellschaft und nachhaltige Wirtschaft als Voraussetzung für die Sicherung der Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen.

Hochschule:
Universität Graz
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften
Studium:
Physische Geographie und Gebirgsforschung
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2010/11, Stk. 37 f

Definition der Studienrichtung

Das Studium Physische Geographie und Gebirgsforschung beschäftigt sich mit dem Aufbau und den Problemen des Klimas und des Gebirges.

Prüfungen

Im Masterstudium Physische Geographie und Gebirgsforschung gibt es einerseits Kernfächer, sie dienen der besonderen Spezialisierung im Bereich der für das Studium namengebenden Schwerpunkte und umfassen die Lehrveranstaltungen zu folgenden Themen: spezielle (Hoch-)Gebirgsgeographie, spezielle Klimageographie, globaler Klima- und Umweltwandel, vertiefendes Kernfach, sowie ein Projektpraktikum und/ oder Exkursion. Andererseits gibt es auch gebundene Wahlfächer, dies ist ein einheitliches Fach, das einer Vertiefung oder Spezialisierung in den Kernfächern und/ oder im Modul Geographische Technologien dient. Hier kann z.B. die Themen Gletscherkunde/ -geschichte, klimagesteuerte Morphodynamik und Naturgefahren, Klimawandel und Klimafolgenforschung, Lufthygiene und, geographische Informatik, geographische Fernerkundung, etc. gewählt werden. Weiters gibt es dann noch freie Wahlfächer, diese können aus dem gesamten Angebot aller in-/ ausländischen Universitäten gewählt werden. Der Abschluss des Studiums besteht aus einer mündlichen kommissionellen Prüfung über das Fach in der die Masterarbeit geschrieben wurde und ein weiteres Fach aus dem Masterstudium, zu dieser Prüfung kann man erst antreten, wenn man alle Prüfungen abgelegt hat und die Masterarbeit positiv beurteilt wurde.

Eignungsprüfungen

Nein

Zusatzprüfungen

Keine