Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Mathematik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium Mathematik vermittelt den Studierenden ein breites Wissen aus vielfältigen mathematischen Kernfächern. Ein besonderer Schwerpunkt des Studiums liegt in der Vernetzung des Wissens durch die Einbindung deutlich unterschiedlicher fundamentaler Fächer. Insbesondere für solche Studierende, die sich nicht auf ein spezielles Gebiet hin orientieren wollen, stellt dieses Studium eine attraktive Variante des Masterstudiums dar. Das gleiche gilt für diejenigen, welche eine wissenschaftliche Laufbahn auf einem mathematischen Kerngebiet, auf das keiner der anderen Zweige speziell abzielt, ins Auge fassen.

Hochschule:
Technische Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften
Studium:
Mathematik
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc, Dipl.-Ing.
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2010/11, Stk. 16 (Nr. 143)

Definition der Studienrichtung

Das Studium Mathematik beschäftigt sich mit den Teilgebieten und Methoden der Mathematik und der Erfassung und Lösung mathematischer und formaler Strukturen von Problemstellungen.

Prüfungen

Das Masterstudium Mathematik gliedert sich in die mathematischen Grundlagenfächer Algebra, Funktionsanalysis 1, Komplexe Analysis, Theorie Stochastischer Prozesse und Topologie. Zusätzlich sind aus den Wahlpflichtfächern Analysis und Stochastik und Diskrete Mathematik Lehrveranstaltungen zu wählen. Das Wahlpflichtfach Analysis und Stochastik beinhaltet die Lehrveranstaltungen Analysis auf Mannigfaltigkeiten, Differentialgeometrie, Funktionalanalysis 2, „Mathematische Statistik, Stochastische Analysis, Variationsrechnung und Differentialgleichungen 2. Das Wahlpflichtfach Diskrete Mathematik stellt die Lehrveranstaltungen Algebra 2, Diskrete Methoden, Gebiete der mathematischen Logik, Logik und Grundlagen der Mathematik und Zahlentheorie zur Auszahl. Darüber hinaus sind gebundene Wahlfächer und freie Wahlfächer zu absolvieren. Vor Abschluss des Studiums ist eine Diplomarbeit zu verfassen und eine kommissionelle Gesamtprüfung abzulegen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine