Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Statistik und Wirtschaftsmathematik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium Statistik und Wirtschaftsmathematik vermittelt den Studierenden die analytischen Fähigkeiten, konkrete Fragestellungen in Modelle zu kleiden und mit zeitgemäßen Methoden zu bearbeiten. Anwendungen der Methoden erfolgen auf wirtschaftliche Aufgabenstellungen (empirische Überprüfung von Hypothesen, Entscheidungstheorie, Finanzdaten, Logistik, Modellierung wirtschaftlicher Vorgänge, Ökonometrie, Operations Research, Optimierung, Prognoseprobleme) sowie Probleme der Technometrie (Qualitätssicherung, Risikoanalyse technischer Systeme, Signalverarbeitung), in der Bevölkerungsdynamik, in den Naturwissenschaften, z.B. der Biometrie (Dosis-Wirkungsbeziehungen, Lebensdaueranalysen) sowie der Chemometrie (z.B. Umweltanalyse). Die angeführten Methoden finden als Entscheidungsgrundlagen für verschiedene Politiken (Budgetpolitik, Finanzpolitik, Geldpolitik, Gesundheitspolitik sowie Technologiepolitik) Anwendung, beispielsweise in offiziellen Institutionen zur Bereitstellung statistischer Grundlagen für Beiträge an die EU sowie für EU-Förderprogramme.

Hochschule:
Technische Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften
Studium:
Statistik und Wirtschaftsmathematik
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Kontakt & Infomaterial:

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Teilweise Englisch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2013/14, Stk. 13 (Nr. 146)

Definition der Studienrichtung

Das Studium Statistik und Wirtschaftsmathematik beschäftigt sich mit Theorie und Analyse von Vorgängen in verschiedenen Gebieten der Wirtschaftswissenschaften und der Technik.

Prüfungen

Das Bachelorstudium Statistik und Wirtschaftsmathematik gliedert sich in die Pflichtfächer „Analysis“, „Lineare Algebra“, „Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik“, „Wirtschaftsmathematik“, „Numerische und Computermathematik“, und „Seminar und Praktikum“ sowie in das Wahlpflichtfach „Wirtschaftswissenschaften“ oder „Statistik“ und freie Wahlfächer. Vor Abschluss des Studiums ist im Rahmen eines Praktikums eine Bachelorarbeit zu verfassen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine