Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Technische Physik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium Technische Physik vermittelt Grundkenntnisse und Methoden aus allen Bereichen der modernen Physik. Zunächst soll ein breiter Überblick geboten werden. Das schließt Inhalte wie Mechanik, Elektrodynamik, Relativitätstheorie, Atomphysik, Festkörperphysik oder Quantenphysik ein. Auch Mathematik (Algebra und Analysis), sowie Grundlagenwissen in Elektronik, EDV und Chemie werden gelehrt. Das Studium enthält eine fundierte Labor- und Elektronikausbildung sowie technische Mechanik und Technologiefächer, um den Studierenden die enge Verbindung von Theorie und Praxis näher zu bringen. Die Erkenntnisse der modernen Physik sind die Basis für eine Vielzahl technischer Entwicklungen in Elektronik, Nanotechnologie, Medizin, Energietechnik und vielen anderen Gebieten. Kurz gesagt: Da Physik beinahe überall vorkommt, könnte man diese Ausbildung auch als eine Art Allround-Studium auf höchster Ebene bezeichnen.

Hochschule:
Technische Universität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften
Studium:
Technische Physik
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 10 (Nr. 210)

Definition der Studienrichtung

Das Studium der Technischen Physik ermöglicht des den Studierenden, mit Hilfe der Logik und der bereits definierten Naturkonstanten die Welt bis in ihre kleinsten Teilchen verstehen zu lernen. Anhand von mathematischen Modellen und Experimenten gilt es fundamentale Zusammenhänge und grundlegende Antworten auf physikalische Fragestellungen zu finden. Demzufolge sind die Hauptaufgaben der Studienrichtung die Schulung folgerichtigen Denkens und das Erlernen von Methoden zur Problemlösung.

Prüfungen

Einführende und vertiefende Lehrveranstaltungen der bereits oben angeführten Gebiete stellen die Grundlage dieser Ausbildung dar. Des Weiteren lassen sich Zusatzqualifikationen in Wahlfächern und Soft-Skill-Kursen (z.B. Projektmanagement) erwerben. Der Abschluss des Bachelors erfolgt mittels einer eigenständig verfassten, wissenschaftlichen Bachelorarbeit. Diese besteht aus einer Projektarbeit und der zugehörigen Dokumentation.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine