Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Information and Computer Engineering

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die Technische Universität Graz bietet mit diesem Studium eine universelle, möglichst grundlagenbetonte und generalistische Ingenieursbildung, die sich an die Informatik anlehnt. Der Bachelorabschluss kann einerseits als Basis für den Eintritt in das komplexe und weitläufige Gebiet der Informationstechnologien und benachbarter Disziplinen dienen, befähigt AbsolventInnen jedoch auch unmittelbar dazu, unterstützende Leistungen beim Modellieren, Entwerfen, Implementieren und Beurteilen komplexer Hard- und Softwaresysteme (ihres Fachbereichs) zu erbringen. Die wichtigste Kernkompetenz, die Errungen werden kann, ist jedoch die allgemeine Befähigung zu interdisziplinärem, ingenieurgemäßen Denken, Entscheiden und Handeln. Sie ermöglicht nicht nur wissenschaftlich ausgerichtetes Arbeiten, sondern fördert eine integrative Betrachtungsweise von Systemen und Umwelt- sowie Gesellschaftsfragen, die in mannigfaltigen Berufsfeldern genutzt werden kann.

Hochschule:
Technische Universität Graz
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften
Studium:
Information and Computer Engineering
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2014/15, Stk. 9 a

Definition der Studienrichtung

Information and Computer Engineering (Telematik) ist eine Kombination der Fachbereiche Telekommunikation und Informatik. Sie befasst sich überwiegend mit Informations- und Telekommunikationsnetzen und -systemen. Beispiele hierfür wären das Internet oder Telefon- und Mobilfunknetze.

Prüfungen

Das Studium gliedert sich in zwei Abschnitte, wobei der erste Abschnitt (Orientierungsjahr) einführende, der zweite vertiefende Lehrveranstaltungen enthält. Der Anteil der Pflichtfächer liegt insgesamt bei 90%, wobei sich diese in vier primäre Bereiche verteilen: technische und naturwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Physik, Signalverarbeitung, Systemtechnik), Elektro- und informationstechnische Fächer, Informatik und praktische Ingenieur-Arbeitstechniken (Projektmanagement, Rhetorik, Präsentation etc.). Im Verlauf des Studiums ist eine wissenschaftliche Arbeit als Bachelorarbeit anzufertigen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine