Masterstudium International Business and Export-Management (E)

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Der Fokus des Masterstudiums International Business and Export Management liegt im Bereich des strategischen Managements und der Interdisziplinarität. Dadurch wird den Studierenden eine umfassende, praxisnahe und an aktuellen Trends orientierte Ausbildung in der Exportwirtschaft und dem internationalen und interkulturellen Management in verschiedenen Rechtsräumen vermittelt. Da es sich um eine erweiterte wissenschaftliche Ausbildung handelt, wird zusätzlich die eigenständige wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem im Exportbereich relevanten Thema im Rahmen des „Angewandten Forschungs- und Praktikumssemesters“ (3. Semester, nur in der Organisationsform Vollzeit) betont. Gleichzeitig werden Social Skills, wie zum Beispiel ein hohes Maß an Flexibilität, Mobilität und Proaktivität, dem Verständnis für fremde Kulturen, kosmopolitisches Denken und der Kommunikationsfähigkeit, noch weiter gefördert und ausgebaut.

Hochschule:
IMC Fachhochschule Krems GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Studium:
International Business and Export-Management (E)
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts in Business, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Englisch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Krems
Studienplan:
veröffentlicht im:
Berufsbegleitend:
Ja
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

Das Studium Exportorientiertes Management beschäftigt sich mit leitenden Management- und Führungsaufgaben in Unternehmen mit exportorientierter und damit stark internationaler Ausrichtung.

Prüfungen

Das Masterstudium gliedert sich in Fächer wie „Strategic Management and Planning“, „Corporate Strategies“, „Business and Project Development“, „Change Management and New Management Methods“, „Corporate Governance and International Conduct“, „International Management Simulation“, „International Business and Strategic Change“, „Research Seminar and Preparation for Master Thesis“, und „Research and Coaching Seminar“. Darüber hinaus stehen die Spezialisierungen „Foreign Trade Techniques and Financing“, „International Marketing and Sales“, „Finance and Controlling“, „Purchase and Logistics“, „International Law and Global Political Studies“, oder „Human Resource and Intercultural Management“ zur Auswahl. Das Studium schließt mit einer Masterarbeit ab.

Eignungsprüfungen

Als fachliche Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang International Business and Export Management ist der Abschluss eines facheinschlägigen wirtschaftswirtschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudienganges an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung mit Mindestumfang von 180 ECTS festgelegt. Für alle BewerberInnen, die nicht Englisch als Muttersprache oder das gesamte qualifizierende Vorstudium in englischer Sprache absolviert haben, ist der Nachweis der Englischkenntnisse eine weitere Voraussetzung. Der ausreichende Nachweis der Englischkenntnisse ist durch eine Sprachzertifikat (IELTS 7.0, TOEFL minimum score 95 oder Cambridge Certificate im Level C1) zu erbringen. Das Aufnahmeverfahren für den Masterstudiengang International Business and Export Management beinhaltet neben der formalen Bewertung Ihrer Bewerbungsunterlagen ein Aufnahmegespräch in der Vorlesungssprache des Studiengangs (Englisch). Dieses Einzelgespräch wird entweder vor Ort in Krems oder via Skype durchgeführt.

Zusatzprüfungen

Keine