Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Sozial- und Humanökologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium „Sozial- und Humanökologie vermittelt den Studierenden interdisziplinäre Kenntnisse für die Planung und Implementierung von Innovationen, die soziale, ökonomische wie ökologische Verbesserungen zum Ziel haben. Dabei lernen sie die Wechselwirkungen zwischen menschlichen Gesellschaften und ihrer natürlichen Umwelt sowie die Funktionsweise sozialer wie natürlicher Systeme einzuschätzen und zu analysieren. Das Studium vernetzt verschiedene sozial-, geistes- und naturwissenschaftliche Disziplinen mit Fokus auf die Frage der Gesellschaft-Natur-Interaktion. Diese reichen von der Soziologie, über Material- und Energieflussanalyse, bis zu Wissensmanagement und sozialem Lernen und bieten den Studierenden eine breite Wissensbasis für die Anwendung in der Praxis.

Hochschule:
Universität Klagenfurt, abgehalten in Wien (IFF)
Studienrichtungsgruppe:
Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Studium:
Sozial- und Humanökologie
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Klagenfurt
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2013/14, Stk. 19 (Nr. 130.6)

Definition der Studienrichtung

Das Studium „Sozial- und Humanökologie beschäftigt sich mit den Beziehungen zwischen Mensch und Umwelt und deren Wechselwirkungen.

Prüfungen

Das Masterstudium „Sozial- und Humanökologie gliedert sich in die Pflichtfächer „Einführung in die Sozial- und Humanökologie“, „Vertiefende Lehrveranstaltungen aus Sozial- und Humanökologie“, Methoden der Sozial- und Humanökologie“ und „Forschungsbegleitende Lehrveranstaltungen“. Darüber hinaus sind Gebundene Wahlfächer aus den Modulen „Komplementärer Block“, „Spezialgebiete und Ergänzungsfächer“ und „Interdisziplinäre Kommunikation“ zu belegen. Die gebundenen Wahlfächer bieten den Studierenden die Möglichkeit, sich komplementär zur bereits vorhandenen Ausbildung fortzubilden. Vor Abschluss des Studiums sind freie Wahlfächer zu absolvieren, eine Masterarbeit zu verfassen und eine Masterprüfung abzulegen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine