Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Quantitative Finance (E)

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium Quantitative Finance vermittelt den Studierenden die Kenntnisse und Fähigkeiten, um mathematische Modelle zur Erschließung von volks- und betriebswirtschaftlich relevante Themen einzusetzen und diese in der volkswirtschaftlichen Forschung anzuwenden. Die Studierenden erwerben spezielle Kenntnisse in den Gebieten der Finanztheorien und -instrumenten, Finanzmathematik sowie grundlegende Aspekte der Programmierung. Innerhalb des Studiums gibt es die Wahlmöglichkeit zur Spezialisierung auf einen wissenschaftlichen oder einen wirtschaftlichen Schwerpunkt. Die Lehrveranstaltungen werden in Englisch gehalten.

Hochschule:
Wirtschaftsuniversität Wien
Studienrichtungsgruppe:
Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Studium:
Quantitative Finance (E)
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Kontakt & Infomaterial:

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Englisch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2008/09, Stk. 14 (Nr. 97), i.d.F. Stk. 39 (Nr. 232), MBl. 2011/12, Stk. 39 (Nr. 239.8), Mbl. 2013/14, Stk. 19 (Nr. 122.2)

Definition der Studienrichtung

Das Studium Quantitative Finance beschäftigt sich mit den mathematischen Methoden und Theorien der Finanzwirtschaft.

Prüfungen

Das Masterstudium Quantitative Finance gliedert sich in die Pflichtfächer „Financial Markets and Instruments“, „Mathematics I“, „Statistics I“, „Mathematics II“, „Optimization“, „Computing“, „Statistics II“, „Econometrics“, „Probability“, „Microeconomics“, „Principles of Finance 2, und „Continuous Time Finance 1“ sowie einen wissenschaftlichen und einen wirtschaftlichen Schwerpunkt. Der wissenschaftliche Schwerpunkt umfasst die Pflichtfächer „Financial Econometrics“, „Continous Time Finance 2“, „Game Theory“, „Corporate Finance“, „Asset Pricing“, „Finance Paper Reading and Writing“; und „Finance Research Seminar“ sowie die Wahlfächer „Advanced Topics in Financial Econometrics“, „Advanced Topics in Financial Economics“, „Advanced Topics in Corporate Finance“, „Advanced Topics in Asset Pricing“, und „Advanced Topics in Computing“. Der wirtschaftliche Schwerpunkt beinhaltet die Pflichtfächer „Financial Econometrics“, „Advanced Topics in Computing“, „Game Theory“, „Corporate Finance“, „Asset Pricing“, und „Industry Lab“ sowie die Wahlfächer „Advanced Topics in Financial Econometrics“, „Advanced Topics in Corporate Finance“, „Advanced Topics in Asset Pricing“, „Financial Engineering“, „Portfolio Management“ und „Risk Management“. Vor Abschluss des Studiums ist eine Masterarbeit zu verfassen.

Eignungsprüfungen

Auswahlverfahren

Zusatzprüfungen

Keine