Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Diplomstudium Schauspiel, Studienzweig

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Ziel des Studiums Schauspiel/ Regie ist es, Schauspielerinnen und Schauspieler auszubilden, die angesichts vielfältiger Anforderungen offen und souverän über ihre Mittel verfügen. Die Ausbildung muss sie befähigen, flexibel und vor allem eigenständig auf unterschiedliche Arbeitszusammenhänge und ästhetische Konzepte einzugehen. Das setzt voraus, dass die individuellen schöpferischen Möglichkeiten der Studierenden von der Ausbildung erkannt und zielstrebig gefördert werden. Ebenso die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und initiativ zu werden. Grundlage bleibt eine solide handwerkliche Ausbildung. Sprachgefühl, stimmliche Ausdrucksmöglichkeiten, das Kennenlernen und Beherrschen des eigenen Körpers, musikalische, gesangliche, tänzerische und akrobatische Fähigkeiten werden von den Lehrenden der technischen Fächer in enger Abstimmung mit dem szenischen Unterricht entwickelt. Die Arbeit am Ausdruck wird als umfassender psychophysischer Prozess verstanden. Daneben ist die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit zeitgenössischen ästhetischen und methodischen Ansätzen integraler Bestandteil der Ausbildung. Neben den klassischen Techniken der Rollenaneignung werden Spielweisen erprobt, die z.B. ohne literarische Vorlage auskommen und ein Bild, einen Raum oder eine Biografie zum Ausgangspunkt eines szenischen Ereignisses nehmen.

Hochschule:
Universität Mozarteum Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Künstlerische Studien
Studium:
Schauspiel, Studienzweig
Typ:
Diplomstudium
Akad. Grad:
Magister/Magistra der Künste, Mag. art.
Studiendauer:
8 (1+7) Semester / 240 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2010/11, Stk. 30 (Nr. 51)

Definition der Studienrichtung

Das Diplomstudium Schauspiel/ Regie ist fokussiert auf die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit zeitgenössischen ästhetischen und methodischen Ansätzen.

Prüfungen

Die Studiendauer beträgt acht Semester. Nach dem einsemestrigen Grundstudium gliedert sich das Studium in die Studienzweige Schauspiel und Regie. Das Studium wird mit einer kommissionellen Prüfung abgeschlossen. Diese besteht aus der öffentlichen Präsentation zweier Rollenausschnitte und der Präsentation einer szenischen Eigenarbeit.

Eignungsprüfungen

Es ist eine fünfteilige Zulassungsprüfung zu absolvieren: 1. die szenische Präsentation mindestens zweier Rollenausschnitte, 2. Vortrag eines Liedes 3. unterschiedliche Aufgabenstellungen aus den Fächern zur Entwicklung der sprachlichen, körperlichen und musikalischen Fähigkeiten und aus dem Fach Schauspiel, die der Prüfungssenat festlegt, 4. ein schriftliches Exposé (Überlegungen zu einer eigenen Inszenierung eines vom Prüfungssenat vorgeschlagenen Textes, Schreiben einer kurzen Szene, Beschreibung von 3 Aufführungen, die das Theaterverständnis der Bewerber nachhaltig beeinflusst haben), 5. ein szenischer Test (arbeiten mit Schauspielern, szenische Umsetzung eines Theatertextes, Beschreibung szenischer Vorgänge, Improvisation über ein vorgegebenes Thema).

Zusatzprüfungen

Keine