Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Germanistik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die Germanistik versteht sich als sprach- und literaturwissenschaftliche Disziplin. Ihren Gegenstandsbereich bilden deutschsprachige Texte vom Mittelalter bis in die Gegenwart, die Bedingungen und Prozesse der Produktion und des Verstehens bzw. der Rezeption dieser Texte sowie die Systeme und Kompetenzen, die der Produktion und Rezeption der Texte zugrunde liegen. Die wissenschaftliche Beschäftigung mit diesen Gegenständen erfordert die Einbeziehung des historischen und soziokulturellen Kontexts. Das Masterstudium Germanistik setzt konzeptionell die breit angelegte Basisausbildung eines Bachelorstudiums voraus und strebt eine Vertiefung der theoretisch-methodischen Kenntnisse und Befähigungen in Teilbereichen des Faches an. Dieses Ziel soll durch die Konzentration auf zwei der drei Fächer unterstützt werden. Die daraus resultierende Möglichkeit der Schwerpunktsetzung entsprechend den individuellen Interessen und Begabungen der Studierenden verspricht einen zusätzlichen Qualitätsgewinn der Ausbildung. Das zweite Globalziel des Masterstudiums Germanistik besteht in der Festigung des wissenschaftlichen Reflexions- und Urteilsvermögens und in der Einübung in das eigenständige wissenschaftliche Arbeiten.

Hochschule:
Universität Graz
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Germanistik
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2010/11, Stk. 36 b

Definition der Studienrichtung

Das Fach Germanistik beschäftigt sich damit, die deutsche Sprache und Literatur in ihren verschiedenen Formen, Funktionen und medialen Repräsentationen zu analysieren sowie situations- und zielgruppengemäß zu vermitteln. Sprache und Literatur sollen insbesondere als Gegenstände medialer und ästhetischer Formung und als kulturell und gesellschaftlich bedingte historische Phänomene betrachtet und analysiert werden.

Prüfungen

Aus den drei Fächern des Masterstudiums Germanistik – Deutsche Sprache, Germanistische Mediävistik, Neuere deutsche Literatur – sind von den Studierenden zwei als Pflichtfächer auszuwählen und als erstes beziehungsweise zweites Pflichtfach zu bestimmen. Das Thema der Masterarbeit ist dem ersten Pflichtfach zu entnehmen. Zusätzlich zu den Pflichtfächern sind noch gebundene und freie Wahlfächer zu absolvieren.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine