Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Studium befasst sich grundlegend und umfassend mit landschaftsrelevanten Aspekten und deren vielfältigen Interaktionswirkungen. Vermittelt wird planerische Problemlösungskompetenz in sozio-ökonomischer, ökologischer und gestalterischer Hinsicht, wobei Absolventen und Absolventinnen befähigt werden alle Prozesse von der Konzeptualisierung bis zur Realisierung von Projekten und Maßnahmen umzusetzen, zu leiten und zu betreuen. Dazu bedient sich die Lehre auch einer Vielzahl an Übungen, Exkursionen und Projekten um einen nahen Bezug zur Praxis zu gewährleisten.

Hochschule:
Universität für Bodenkultur Wien
Studienrichtungsgruppe:
Ingenieurwissenschaften
Studium:
Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 16 (Nr. 303)

Definition der Studienrichtung

Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur ist eine angewandte Ingenieurwissenschaft auf Grundlage und in Anwendung von planerischen, gestalterischen, landschaftsbaulichen, ökologischen und sozio-ökonomischen Kenntnissen. Die Lehre in Österreich stellt die Bedürfnisse und Nutzungsansprüche der Menschen ins Zentrum der Betrachtungen und versteht sich als der Nachhaltigkeit verpflichtet.

Prüfungen

Nach der Studieneingangsphase, die von Einführungslehrveranstaltungen zu Landschaftsplanung/ Architektur sowie Ingenieurbiologie und Landschaftspflege geprägt ist, werden fachspezifische und disziplinübergreifende Inhalte vermittelt. Darunter finden sich Module zu naturwissenschaftlichen Grundlagen (wie Ökologie), angewandten Naturwissenschaften (z.B. Hydrobiologie) als auch Methoden der angewandten technischen Wissenschaften (Vermessungskunde). Weiters umfasst der verpflichtende Teil der Lehrveranstaltungen auch Aspekte der Sozial, Wirtschafts- und Rechtwissenschaften sowie benachbarter Planungsdisziplinen. Zwei eigenständige, schriftliche Arbeiten sind im Rahmen von Projektlehrveranstaltungen als Bachelorarbeiten zu verfassen.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine