Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Medical and Pharmaceutical Biotechnology (E)

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Der Schwerpunkt im Masterstudiengang Medical and Pharmaceutical Biotechnology liegt in der Vermittlung von vertiefter Methoden- und Problemlösungskompetenz auf dem Gebiet der medizinischen und pharmazeutischen Biotechnologie und der Darstellung von fachübergreifenden naturwissenschaftlichen, biologischen, medizinischen und technischen Zusammenhängen und qualitätssichernden Rahmenbedingungen in aktuellen Feldern der Biotechnologie. Die Studierenden lernen die Prozesse von der Erforschung bzw. Identifizierung bis zur Vermarktung kennen und entwickeln Managementfähigkeiten. Mit zusätzlichem Persönlichkeitstraining werden die AbsolventInnen auch für leitende Positionen in biotechnologischen Produktentwicklungs- und Produktionsteams vorbereitet.

Hochschule:
IMC Fachhochschule Krems GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Medizin/Gesundheit, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften
Studium:
Medical and Pharmaceutical Biotechnology (E)
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science in Engineering, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Englisch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Krems
Studienplan:
veröffentlicht im:
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

Dieses Studium vermittelt in erster Linie Wissen von vertiefter Methoden- und Problemlösungskompetenz auf dem Gebiet der medizinischen und pharmazeutischen Biotechnologie.

Prüfungen

Das Masterstudium gliedert sich in Fächer wie „Business start up and administration“, „Business law“, „Drug law“, „Drug regulatory affairs“, „Medical devices and their regulation“, „Patent law and licensing“, „Pharmaceutical marketing“, „Biomedical technology: industry and markets“, „Biostatistics and trend analysis“, „IT-Databases Programming“, „Quality management systems“, „Risk assessment“, „Project and portfolio management“, „Upstream processing and fermentation“, „Bioseparation and scale up techniques“, „Current issues in biotechnology“, „Recombinant protein production and modification“, „Fermentation technology“, „Equipment and production design“, „Standardization“, „Process control and process online monitoring“, „Sampling and quality control“, „Contamination control in production plants“, „Equipment test and process validation“, „Systems Biology“, „Development biology and new therapeutical strategies“, „Molecular therapeutic strategies“, „Pharmacokinetics and pharmacodynamics“, „Bioinformatics“, „Drug discovery systems“, „Analytic methods in biomedicine“, „Immunology“, „Human Pathophysiology“, „Cancer/ Aging“, „Tissue engineering“, „Artificial organs“, „Nanobiotechnology“, „Current issues in regenerative medicine“, „Bioethics“, und „Personality training - working in interdisciplinary and multicultural teams“. Darüber hinaus ist ein angewandtes Forschungs- und Praktikumssemester zu absolvieren. Vor Abschluss des Studiums ist eine Masterarbeit zu verfassen. Ein Auslandssemester im Zuge des Studiums ist möglich.

Eignungsprüfungen

Als fachliche Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang Medical and Pharmaceutical Biotechnology ist der Abschluss eines facheinschlägigen natur- bzw. ingenieurwissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudienganges an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung mit Mindestumfang von 180 ECTS festgelegt. Das Aufnahmeverfahren für den Masterstudiengang Medical and Pharmaceutical Biotechnology beinhaltet neben der formalen Bewertung Ihrer Bewerbungsunterlagen ein Aufnahmegespräch in der Vorlesungssprache des Studiengangs (Englisch). Dieses Einzelgespräch wird entweder vor Ort in Krems oder via Skype durchgeführt.

Zusatzprüfungen