Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Geologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Der Bachelorstudiengang Geologie bietet die wissenschaftliche Berufsvorbildung in den Kerngebieten der Geologie, nämlich der Erfassung von Aufbau, geologischen Strukturen und Prozessen der festen Erde sowie deren Veränderung durch die Zeit. Das Qualifikationsziel ist die vertiefte Kenntnis der spezifisch geologischen Techniken und Methoden und deren Umsetzung in den Fächern der Geologie. Auf den Grundlagen aufbauend werden Arbeitstechniken für Fächer der angewandten Geologie und geologisch relevanten Geoinformatik vermittelt. Arbeitsfelder für GeologInnen sind in national und international tätigen geowissenschaftlichen Consultingbüros, Behörden, Erdöl-, Bergbau- und Bauindustrie, Tourismus, Natur- und Umweltschutz, industriellen und staatlichen Forschungsinstitutionen, Bundesanstalten, Museen, Fachhochschulen und Universitäten.

Hochschule:
Universität Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften
Studium:
Geologie
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Teilweise Englisch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 83 (Nr. 130)

Definition der Studienrichtung

Das Studium der Geologie führt in Aufbau, Eigenschaften, Bildungsbedingungen und Bildungsprozesse der festen Erde und ihrer Komponenten - Gesteine und Minerale - ein und bietet die wissenschaftliche Vorbildung für die Berufsfelder der Geologie.

Prüfungen

Während des Studiums Geologie sind die Prüfungsfächer Grundlagen der Geologie, der Biostratigraphie, der Mathematik, der Physik, der Chemie, der Geophysik, der Minealogie und Petrologie, der angewandten Geologie sowie die Grundlagen geologischer Methoden zu absolvieren. Der erste Teil der Bachelorprüfung besteht aus der Ablegung der Prüfungen über diese Prüfungsfächer. Der zweite Teil der Bachelorprüfung besteht aus einer kommissionellen Prüfung aus zwei der folgenden Fächer nach Wahl des/ der Studierenden: Grundlagen der Geologie, Allgemeine Geologie, Geologische Methoden, Angewandte Geologie oder Grundlagen der Geophysik. Bei der kommissionellen Bachelorprüfung ist die Fähigkeit zur Integration von Sachverhalten zwischen den Teilgebieten der gewählten Prüfungsfächer der wesentliche Prüfungsgegenstand. Studierende des Curriculums Geologie haben im Verlauf ihres Studiums eine Praxis zur Erschließung möglicher Berufsfelder im Ausmaß von vier Wochen zu absolvieren.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine