Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Geologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Der Masterstudiengang Geologie bietet die wissenschaftliche Berufsvorbildung in den Kerngebieten der Geologie, nämlich der Erfassung von Aufbau, geologischen Strukturen und Prozessen der festen Erde, sowie deren Veränderung durch die Zeit. Das Masterstudium vertieft die Kenntnisse in den geologischen Pflichtfächern mit Schwerpunkt Struktur der Erdkruste, im Grundfach Petrologie und in interdisziplinären Wahlfächern. Das Studium bietet optimale Voraussetzungen für selbstständige wissenschaftliche Arbeit in Wissenschaft und Praxis.

Hochschule:
Universität Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften
Studium:
Geologie
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Science, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 84 (Nr. 131)

Definition der Studienrichtung

Das Studium der Geologie führt in Aufbau, Eigenschaften, Bildungsbedingungen und Bildungsprozesse der festen Erde und ihrer Komponenten - Gesteine und Minerale - ein und bietet die wissenschaftliche Vorbildung für die Berufsfelder der Geologie.

Prüfungen

Das Masterstudium Geologie gliedert sich in Pflichtfächer, ein Wahlfach, die Masterprüfung sowie zusätzlich Praxis zur Erschließung möglicher Berufsfelder. Die zu absolvierenden Pflichtfächer sind: Geologie, angewandte Geologie, Paläontologie/ Biostratigraphie sowie die Grundlagenfächer Mineralogie und Petrologie. Als Wahlfach besteht die Möglichkeit, entweder Geomorphologie, Umweltgeologie oder Fernerkundung/ Geoinformatik auszuwählen. Die wissenschaftliche Masterarbeit kann aus den Pflichtfächern Geologie oder angewandte Geologie absolviert werden. Der wesentliche Prüfungsgegenstand besteht in der Fähigkeit zur Integration von Sachverhalten zwischen den Teilgebieten der gewählten Prüfungsfächer. Studierende des Curriculums Geologie haben im Verlauf ihres Studiums eine Praxis im Umfang von mindestens vier Wochen zu absolvieren. Diese sollte außerhalb der Universität an einer anerkannten Institution erworben werden.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine