Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Curriculum für das Masterstudium orientiert sich an den Grundwerten intakte Umwelt, menschenwürdige Gesellschaft und nachhaltige Wirtschaft als Voraussetzung für die Sicherung der Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen.

Hochschule:
Universität Graz
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften
Studium:
Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Natural Science, MSc
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2010/11, Stk. 37 g

Definition der Studienrichtung

Das Studium Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung vermittelt Kenntnisse über die Raumplanung und Raumordnung der Menschen in wirtschaftlichen und sozialen Sinn.

Prüfungen

Das Masterstudium setzt sich aus Kernfächern, den gebundenen Wahlfächern, den freien Wahlfächern, dem Modul geographische Technologien und dem Modul Partizipation und Kommunikation zusammen. Die Kernfächer beschäftigen sich mit nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung, europäische Raumentwicklung und Regionalpolitik, nachhaltige/ systemische Entwicklung, außerdem ist fällt hier noch ein Praktikum oder Exkursion hinein. Ein gebundenes Wahlfach ist ein einheitliches Fach, das einer Vertiefung oder Spezialisierung in den Kernfächern und/ oder im Modul geographische Technologien dient. Ein gebundenes Wahlfach kann auch die Erweiterung des Schwerpunktmoduls Internationale Wirtschafts- und Kulturräume des Bachelorstudiums Geographie sein. Ferner werden Lehrveranstaltungen aus dem universitären Kompetenzbereich Südosteuropa empfohlen. Im Sinne der interdisziplinären Ausrichtung des Studiums können gebundene Wahlfächer auch aus z.B. folgenden Fachbereichen absolviert werden: Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, ländlicher Raum und Landwirtschaft, Tourismus, Stadt-/ Quartiers-/ Regionalmanagement, Raumplanung, Kulturlandschaftswandel und Berggebietsentwicklung. Um das Studium abzuschließen, muss man eine Masterarbeit verfassen, sowie eine kommissionelle Prüfung, diese ist mündlich und damit öffentlich und umfasst das gewählte Fach, dem die Masterarbeit zuzuordnen ist, sowie ein weiteres Prüfungsfach des Masterstudiums.

Eignungsprüfungen

Nein

Zusatzprüfungen

Keine