Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Kommunikationswissenschaft

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Masterstudium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Salzburg ermöglicht die Vertiefung kommunikationswissenschaftlicher Denk- und Arbeitsweisen, Grundbegriffe, Konzepte und Theorien mit der Fähigkeit, diese zur Interpretation und Analyse komplexer Sachverhalte einzusetzen. Der Fokus wird hierbei liegt jedoch stärker auf die wissenschaftliche Forschung gelegt. Die Studierenden erlangen im Laufe des Studiums die Befähigung zur eigenständigen Konzeption, Organisation und Durchführung kommunikationswissenschaftlicher Untersuchungen, zur Reflexion kommunikationswissenschaftlicher Theorien sowie angewandter Problemstellungen. Der Aufbau lässt eine Gliederung in die Lehr- und Forschungsbereiche „Medien und Öffentlichkeit“, „Kommunikation in Kultur und Gesellschaft“, „Kommunikation im Kontext von Politik, Ökonomie und Technik“ als auch „Berufsfeldforschung“ erkennen.

Hochschule:
Universität Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Kommunikationswissenschaft
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2015/16, Stk. 105 (Nr. 165)

Definition der Studienrichtung

Die Kommunikationswissenschaften gehören dem Forschungsbereich der Sozial- und Geisteswissenschaften an und beschäftigen sich mit menschlichen Kommunikationsvorgängen.

Prüfungen

Um eine wissenschaftliche Berufsvorbildung und die Qualifizierung für spätere berufliche Tätigkeiten sicherzustellen, werden Theorie und Praxis eng aneinander gekoppelt. Da das Masterstudium in Modulen aufgebaut ist, sind diese in Form von Lehrveranstaltungsprüfungen abzuschließen. Um das Studium erfolgreich zu beenden, ist eine Masterprüfung in zwei Teilen abzulegen und eine positiv begutachtete Masterarbeit vorzulegen. Den ersten Teil bildet die Absolvierung aller im Studienplan vorgesehen Lehrveranstaltungen. Der zweite Teil findet in kommissioneller Form statt und umfasst eine Prüfung aus dem Fach, dem das Thema der Masterarbeit gewidmet ist, sowie eine Prüfung aus einem weiteren Fachgebiet.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine