Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Instrumental- (Gesangs-) Pädagogik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Studium Instrumental-(Gesangs-)Pädagogik bietet eine wohlabgewogene Mischung von künstlerischen Hauptfächern, pädagogischen Lehrveranstaltungen und wissenschaftlichen Fächern, die den traditionellen Instrumentalunterricht wesentlich erweitern und auch Bereiche der elementaren Musikpädagogik, des Gruppenmusizierens, der Improvisation oder der theoretischen Schulung in den Blick nehmen. Im zentralen künstlerischen Fach und in den begleitenden künstlerischen Lehrveranstaltungen werden die Grundlagen für ein höchstqualifiziertes eigenes Musizieren sowie ein Verständnis für die unterschiedlichsten künstlerischen Tätigkeiten der zukünftigen Schülerinnen und Schüler gelegt. Die künstlerische Ausbildung der Studierenden wird durch die pädagogischen Lehrveranstaltungen in die Fähigkeit transformiert, anderen Menschen das Singen und Spielen von Musik, sowie Ausdruck, Inhalt und Einbettung in soziokulturelle Kontexte zu vermitteln. Auch das wissenschaftliche Studienfeld welches durch den Aufbau eines musik- und kulturhistorischen Referenz- und Koordinatensystems eine allgemeine Orientierung vermitteln soll darf nicht vergessen werden.

Hochschule:
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Studienrichtungsgruppe:
Lehramtsstudien, Künstlerische Studien
Studium:
Instrumental- (Gesangs-) Pädagogik
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts, BA
Studiendauer:
8 Semester / 240 ECTS*

Kontakt & Infomaterial:

URL Studierendeninfo:
http://www.mdw.ac.at/395
Download Studienplan:
https://www.mdw.ac.at/282

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2003/04, Stk. 23 (Nr. 264), i.d.F. MBl. 2005/06, Stk. 14 (Nr. 326), Stk. 17 (Nr. 382), Stk. 13 (Nr. 304), MBl. 2006/07, Stk. 20 (Nr. 285) und Stk. 17 (Nr. 240), MBl. 2007/08, Stk. 13 (Nr. 206) und MBl. 2008/09, Stk. 16 (Nr. 214), MBl. 2009/10, Stk. 3, MBl. 2012/13, Stk. 15 (Nr. 177), MBl. 2014/15, Stk. 13 (Nr. 95)

Definition der Studienrichtung

Das Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik dient der Berufsvorbildung auf einschlägige pädagogische Tätigkeiten im freien Beruf, an Musikschulen und ähnlichen Bildungseinrichtungen, sowie an Universitäten, Hochschulen und anderen postsekundären Lehranstalten.

Prüfungen

Das Bachelorstudium für Instrumental-(Gesangs-)Pädagogik umfasst mehrere Pflichtfächer (z.B.: Vokalpraxis und Stimmbildung, Dirigieren, Gehörbildung, Einführung in die Kulturgeschichte und Kultursoziologie, Instrumental- und Gesangspädagogik als Beruf, Leitung von Vokal- und Instrumentalensemble, Didaktische Grundlagen und Lehrpraxis der Elementaren Musikpädagogik, Lehrpraxis des Instrumentes oder Gesanges) sowie eine große Auswahl an Wahlfächern. Zusätzlich zu den genannten Pflichtfächern soll mindestens ein Schwerpunkt gewählt warden. Die kommissionelle Bakkalaureatsprüfung besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil umfasst den Vortrag eines künstlerischen Programms, der zweite Teil umfasst einen Lehrauftritt mit anschließender Prüfung unter instrumental- (gesangs-) didaktischem Aspekt.

Eignungsprüfungen

Es sind Vorkenntnisse aus allgemeiner Musiklehre sowie instrumentale Vorkenntnisse nachzuweisen. Die Zulassungsprüfung besteht aus einer schriftlichen Prüfung aus allgemeiner Musiklehre einschließlich eines Gehörtests, einem Vorspiel auf Klavier sowie ein Vortrag mehrerer Werke mindestens mittleren Schwierigkeitsgrades verschiedener Stilrichtungen.

Zusatzprüfungen

Keine