Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Radiologietechnologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium vermittelt fundiertes Wissen in den medizinischen Grundlagenfächern (Anatomie, Physiologie, Pathologie, Körperfunktionen), Kenntnisse der physikalisch-technischen Fächer (zur Bedienung von Geräten) sowie Kenntnisse aus radiologietechnologischen Verfahren, Untersuchungs- und Behandlungsmethoden, Strahlenschutz, digitalem Bilddatenmanagement und Teleradiologie. Ferner erwerben Studierende persönlichkeitsbildende Kompetenzen sowie Kenntnisse auf den Gebieten Gesundheitsrecht, Gesundheitsökonomie und Projektmanagement. Studierende profitieren von einer hochwertigen, praxisorientierten Ausbildung mit grenzübergreifenden Projekten und garantiert nahtlosen Einstiegschancen in die Arbeitswelt. AbsolventInnen sind in der Diagnostik, Strahlentherapie, Nuklearmedizin oder in der medizinisch-technischen Industrie in Krankenanstalten, Ambulatorien oder sonstigen Einrichtungen des Gesundheitswesens tätig (Bereich diagnostische Verfahren, Untersuchungen am Menschen, Qualitätssicherung).

Hochschule:
Fachhochschule Campus Wien
Studienrichtungsgruppe:
Medizin/Gesundheit
Studium:
Radiologietechnologie
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science in Health Studies, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 20,20
Studienbeitrag: Studienbeitrag: EUR 363,36 / Semester (Detailinfos)
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

Das Fach Radiologietechnologie befasst sich mit radiologischer Diagnostik, Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Im Mittelpunkt steht die planmäßige und qualitätssichernde Durchführung radiologietechnologischer Methoden.

Prüfungen

Das Bachelorstudium gliedert sich in sechs Semester und umfasst u.a. folgende Fächer: Anatomie und Physiologie, Pathologie und Hygiene, Strahlenphysik (1. Semester); Schnittbildanalyse und radiologische Pathologie, Notfallmaßnahmen, Bilddatenerhebung und Datengenerierung (2. Semester); teleradiologische Grundlagen, teleradiologischer Workflow, Untersuchungen und Interventionen in der CT (3. Semester); Grundlagen der Bestrahlungsplanung, Praktikumsreflexion Magnetresonanztherapie, Medizinphysik in der MRT (4. Semester); Einstelltechnik und PatientInnenmanagement, Radionuklide und Biotracer, Projektmanagement im Gesundheitswesen (5. Semester); prozessorientierte Sonologie, Rechtsgrundlagen für Gesundheitsberufe, Praktikumsreflexion Strahlentherapie (6. Semester). Praktika und Studienaufenthalte im Ausland sind erwünscht. Es sind Berufspraktika im Rahmen von 36 Wochen zu absolvieren. Es sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Matura oder SBP; einschlägige berufliche Qualifikation und die notwendigen Zusatzprüfungen wie bei der SBP; Zusatzprüfungen (z.B. Erste-Hilfe-Kurs). Der Nachweis von Englischkenntnissen der Niveaustufe 2 - Maturaniveau - ist bis zum Beginn des Studiums zu erbringen.

Zusatzprüfungen