Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Erdwissenschaften

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Ziel des Bachelorstudiums Erdwissenschaften ist die Vermittlung einer profunden praxisorientierten Grundbefähigung und eines berufsrelevanten Abschlusses, wodurch den Absolventinnen und Absolventen entsprechende Berufsmöglichkeiten eröffnet werden sollen. Auf dieser Grundlage bietet das Bachelorstudium einen umfassenden Einblick in Beschaffenheit und Prozesse der Litho-, Hydro-, Kryo-, Atmo-, und Anthroposphäre. Besondere Betonung liegt hierbei auf der praxisorientierten Relevanz und Anwendung dieser Kenntnisse. Auf den Grundlagen für die Geo- und Atmosphärenwissenschaften aufbauend erwerben die Studierenden ein breites erdwissenschaftliches Basiswissen in Mineralogie, Petrologie, Geologie und Paläontologie. Entsprechend der Lage der Universität Innsbruck inmitten der Alpen wird in der Ausbildung der regionale, alpine Geländebezug großgeschrieben und das „geologische Denken“ geschult. Die beruflichen Möglichkeiten von Absolventinnen und Absolventen können fachbezogen im breiten Feld der angewandten Erdwissenschaften (Geologie und Mineralogie) sowie in Planungsbüros und Ämtern im Umweltsektor liegen.

Hochschule:
Universität Innsbruck
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften
Studium:
Erdwissenschaften
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Innsbruck
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2009/10, Stk. 32 (Nr. 317), MBl. 2010/11, Stk. 26 (Nr. 462), MBl. 2013/14, Stk. 27 (Nr. 474), MBl. 2015/16, Stk. 37 (Nr. 442)

Definition der Studienrichtung

Das Fach Erdwissenschaften beinhaltet unterschiedliche wissenschaftliche Teilgebiete, die alle das System Erde zum Thema haben und dient der Vermittlung von grundlegendem Wissen in Mineralogie, Petrologie, Geologie und Paläontologie.

Prüfungen

Während des Studiums sind unter anderem folgende Pflichtmodule zu absolvieren: Feste Erde, Einführung in die Mathematik, Einführung in die Physik, Geographie, Einführung in die Chemie und Geophysik, Geologie, Kartographie und Statistik, Petrologie und Geochemie, Mineralogie, Erdgeschichte, Einführung Atmosphäre, Alpen und Europa, Geländekurs, angewandte Geologie sowie das Seminar mit Bachelorarbeit. In den beiden Bachelorarbeiten lernen die Studierenden, ausgewählte erdwissenschaftliche Probleme selbstständig zu bearbeiten, zu dokumentieren und zu präsentieren.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Bio & Umweltkunde (Z)